Autodemo gegen Impfflicht: ÖAMTC warnt vor Staus

Kommenden Freitag, den 14. Jänner, müssen Wiens Autofahrer und alle anderen Verkehrsteilnehmer, die sich ins Wochenende aufmachen wollen, wohl viel Geduld mitbringen. Von 16 Uhr bis in die späten Abendstunden ist laut dem ÖAMTC mit weitreichenden Verkehrsbehinderungen zwischen Simmering und der Wiener City zu rechnen. Grund: ein Autokorso „Gegen Spaltung, Impfplicht“.

Hier fahren die Demo-Fahrzeuge

Gerechnet wird mit mit bis zu 300 teilnehmenden Fahrzeugen. Die Route führt laut Verkehrsclub von der Wiener Straße in Schwechat über Simmeringer Hauptstraße, den Rennweg und Schwarzenbergplatz. Anschließend geht es zwei Runden über den Ring und den Franz-Josefs-Kai und in Folge über den Schwarzenbergplatz wieder zurück in den elften Bezirk.

Hier sind Staus vorprogrammiert

Kaum ein Durchkommen dürfte es in diesem Zeitrahmen auf der Simmeringer Hauptstraße, dem Rennweg und Ring, dem Franz-Josefs-Kai, auf der Unteren Donaustraße, der Praterstraße und der Roßauer Lände geben.

Autor: Rudolf Grüner, 12.01.2022