Wie man 1000 Waren präsentiert: Dekorieren im ganz großen Stil

Wie geht man mit der Herausforderung um, so viel Fläche zu dekorieren? Waren Sie auch bei der Planung dabei?

Der Standort Pfaffstätten erstreckt sich über eine Gesamtfläche von rund 12.000m². Davon sind ca. 1000m² für Wohnen/ Interieur, Raumgestaltung, Deko und Zimmerpflanzen vorgesehen. Die gesamte Verkaufsfläche wird jedoch durch weitere Deko-Artikel, wie Kissen, Decken, Körbe, Möbel für den Outdoorbereich und verschiedensten trendige Accessoires angereichert.

Für mich ist es immer wieder eine Herausforderung derartige Mengen, für beispielsweise eine Eröffnung, richtig zu dosieren. Dies erfordert Planung, Routine aber auch viel Flexibilität. Doch wie wir alle wissen, wächst man mit der Herausforderung und letztlich freuen wir uns über das wohlwollende Feedback unserer Kundinnen und Kunden.

Da ich das Vertrauen von Ludwig Starkl habe und er sich auf meine langjährige Erfahrung im Einkauf für das Unternehmen verlässt, kann ich vollkommen frei entscheiden welche Produkte und in welcher Menge ich einkaufe. Diese Freiheit schätze ich sehr!

Elke Weidinger, Dekoration und Floristik bei Gärtner Starkl

Gibt es Aufgaben, die Sie besonders gern machen und wo Sie sich besonders stark einbringen?

Mein persönlicher Anspruch an unser Warensortiment ist sehr hoch. Ich versuche für jeden Kunden etwas Passendes zu finden, ohne das Gesamtkonzept aus den Augen zu verlieren.

Ludwig Starkl  bekommt beim Gestalten und Ausarbeiten unserer Konzepte wertvolle Unterstützung von seiner Schwester Theresia. Mit ihr arbeite ich eng zusammen um die Vorstellungen und Interessen der Unternehmensleitung entsprechend umsetzen zu können.

In unserem Gartencenter engagiert sich ein großartiges, hochmotiviertes Team, das mit viel Freude arbeitet. Insbesondere, wenn richtig viel zu tun ist. Die Energie und das Engagement der Mitarbeitenden sind spürbar, was sich natürlich auch in unseren Ergebnissen widerspiegelt. Nur als starke Gemeinschaft sind derartige Leistungen möglich. Der Dank unserer Kundinnen und Kunden freut und motiviert uns sehr!

Lampen und Dekoartikel auf einem Tisch

Wie oft wird umdekoriert, weil neue Waren kommen?

Die Häufigkeit der Umgestaltung wird die Zukunft zeigen. Das Gartencenter in Pottendorf gestalte ich beispielsweise sechs- bis achtmal pro Jahr neu, da die zur Verfügung stehende Indoor-Fläche eher überschaubar ist. Diese Möglichkeit habe ich in Pfaffstätten nicht. Es würde viel Zeit in Anspruch nehmen und der Kunde würde zu oft eine „Baustellen-Optik“ vorfinden. In Pfaffstätten hingegen wird es eine kontinuierliche Bewegung geben, da ich laufend neue Ware einkaufe und mit bestehender kombiniere.

Trotzdem sehe ich zwei Fixtermine für eine komplette Umgestaltung vor. Erstens betrifft das unseren jährlichen Weihnachtsmarkt - auf den ich mich jetzt schon sehr freue - und zweitens, den Start in das Jahr 2022.

Haben Sie vielleicht eine Zahl für uns, wie viele verschiedene Produkte im Verkauf und in der Floristik ausgestellt sind?

Die Anzahl der unterschiedlichen Artikel ist schwer zu beziffern, aber ich denke, es werden an die 1000 verschiedene Artikel sind. Ein Teil gehört zum fixen Sortiment, der größte Anteil wechselt jedoch laufend.

Wie können Sie der Versuchung wiederstehen, die schönsten Teile selbst mit nach Hause zu nehmen?

Da habe ich mich schon im Griff (lacht). All die schönen Dinge im Geschäft habe ich ständig rund um mich. Zu Hause bin ich doch eher selektiv, kann durch Schlichtheit abschalten und den Kopf freibekommen. Natürlich habe ich immer wieder Lieblingsstücke, die ich gezielt auswähle und dann auch sehr lange Freude daran habe. Zwischendurch tausche ich aber auch zu Hause mal ganz gerne das eine oder andere aus. 

Theresia und Ludwig Starkl im neuen Gartencenter Loft Pfaffstätten
Autor: Andrea Schröder, 21.05.2021