Elefanten-Mädchen Kibali plötzlich verstorben

Schock im Tiergarten Schönbrunn: Am Freitagnachmittag ist das Elefanten-Mädchen Kibali plötzlich verstorben. Am Vortag wirkte Kibali nur etwas matt – andere Symptome zeigte sie nicht. Dennoch stand sie unter genauer Beobachtung. Am Freitag kippte sie vor den Augen von Tierpflegern und Tierärzten einfach um und war sofort tot. Diagnose: Akutes Herzversagen! 

Mama Numbi kann Abschied nehmen

Akutes Herzversagen kann Mensch und Tier in jedem Alter treffen. Die pathologische Untersuchung bestätigt, dass man leider völlig machtlos war. „Uns war es ganz wichtig, dass Mutter Numbi in Ruhe Abschied von ihrem Jungtier nehmen konnte und dann auch die restliche Herde. Numbi bekommt nun besonders viel Aufmerksamkeit von ihren Pflegern", so Tiergarten-Sprecherin Johanna Bukovsky.

Babyelefant aus Schönbrunn

Der Babyelefant Kibali kam 2019 im Tiergarten auf die Welt und war der Star für alle Besucher. Bei der Geburt wog Kibali rund 90 Kilogramm, zuletzt brachte sie bereits 550 Kilo auf die Waage. Das Elefantenmädchen war nach Kibo und Tuluba der dritte Nachwuchs für das Weibchen Numbi.

Robbenmännchen springt ins Wasser

Robbe Comandante starb im März

Erst im März 2021 musste der Tiergarten von einem anderen Star im Zoo Abschied nehmen. Das Robben-Männchen Comandante wurde im Alter von 19 Jahren eingeschläfert.

Autor: Brigitte Biedermann, 10.07.2021