Kultur lebt im ORF Vorarlberg

Corona-bedingt wird der ORF Vorarlberg auch im Frühjahr 2021 vorerst keine öffentlichen Veranstaltungen durchführen können. Deshalb wurde der neue „KulTour-Kompass“ an die derzeitige Situation angepasst und zum ORF Vorarlberg-Programmheft umfunktioniert.

Malerei

Die Ausstellungsreihe „Kunst im Funkhaus“ bringt gleich zwei neue Ausstellungen. Die Schau mit dem Namen „Déjà-vu“ wird am 23. März ohne Publikum eröffnet. Alle gezeigten Kunstwerke sind digital online auf vorarlberg.ORF.at zu sehen. Als „Déjà-vu“ bezeichnet man eine Erinnerungstäuschung. Man erlebt eine neuartige Situation als bereits bekannt. Bei der Ausstellung „Me and Bobby McGee“ ab Juni steht die ganzheitliche Arbeit der Künstlerin Christine Lingg im Mittelpunkt.

„Auch wenn es im Kulturbereich noch viele Einschränkungen gibt, blicken wir dennoch optimistisch und zuversichtlich in den Kulturfrühling. Es ist wichtig, trotz der derzeitigen Situation ein Zeichen zu setzen und der Kultur einen Schauplatz zu bieten.“ Jasmin Ölz, Kultur-Koordinatorin ORF Vorarlberg

Vorträge und Literatur

Die Vorträge der Reihen „Landwirtschaft verstehen“ und „Wertvolle Kinder“ werden alle bei ORF Radio Vorarlberg gesendet. Ende März findet der Vorarlberger Bücherfrühling statt. Dabei diskutieren vier passionierte Leserinnen und Leser die literarischen Neuerscheinungen aus Vorarlberg. Im Sommer wird es, sofern es Corona zulässt, auch wieder „ORF Radio Vorarlberg- Frühschoppen“ live aus verschiedenen Gemeinden Vorarlbergs geben.

Musik

Natürlich bietet der neue „KulTour-Kompass“ des ORF Vorarlberg auch erneut spezielle Highlights. Bei „Bilgeri liest und rockt“ wird am 11. März der aktuelle und zweite Roman „Die Liebe im leisen Land“ von Reinhold Bilgeri vorgestellt. Es geht um die COVID-19-Pandemie in New York und die Krise einer österreichisch-amerikanischen Ehe. Wie sehr bei Bilgeri Literatur, Filmregie und Musik ineinanderfließen, zeigt sich an diesem Abend, bei dem ihn musikalisch seine langjährige Band begleitet. Ein weiterer musikalischer Höhepunkt ist die Sendung „Sound-Check“. In einer Live-Ausgabe steht Philipp Lingg mit seiner Band auf der ORF-Bühne und präsentiert exklusiv seine neue Single „Über Wir“ – nach dem Sommerhit „Egalien“ ein weiterer Vorbote zum bald erscheinenden Album. Bei der Sendung „Im Ländle groovts“ musizieren Vorarlberger Bands für die ORF-Initiative „Licht ins Dunkel“. Mit dabei sind unter anderem „Roadwork“, „Kurzfristig“ und die „All Right Guys“. Diese Gruppen aus Vorarlberg stehen für ein fetziges und doch gefühlvolles Programm mit Blues, Rock, Irish Folk und Balladen.

„Vieles in der heimischen Kulturwelt steht wegen Corona nun seit fast einem Jahr so gut wie still. Es ist noch immer nicht absehbar, wie lange diese Situation andauern wird. Deshalb wird der ORF Vorarlberg die Künstlerinnen und Künstler aus Vorarlberg weiterhin unterstützen und ihr vielfältiges Schaffen mit dem neuen ‚KulTour-Kompass‘ dem Publikum näher bringen.“  Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg

Volksmusik

„Musik Lokal – Ihre Wünsche“ wird bis auf Weiteres ohne Publikum stattfinden. Moderatorin Martina Köberle und die teilnehmenden Musikgruppen wie die „Bradlberg Musig“ oder die „Altfrentsche Besetzung“ erfüllen aber natürlich die Musikwünsche des Publikums trotzdem.

Gottesdienste

In einer Zeit, in der der sonntägliche Kirchenbesuch erheblich erschwert wird, ist ORF Radio Vorarlberg für die Gläubigen da und überträgt die Gottesdienste. Speziell in der Karwoche wird von Gründonnerstag bis Ostersonntag täglich eine Liturgie bzw. ein Gottesdienst bei ORF Radio Vorarlberg gesendet.

Die Vorgaben für Veranstaltungen ändern sich derzeit schnell. Immer aktuelle Infos gibt es unter vorarlberg.ORF.at, in ORF Radio Vorarlberg und bei Vorarlberg heute.

Autor: Weekend Magazin Vorarlberg, 24.02.2021