Spatenstich für das Center of Excellence

Mit dem Center of Excellence startet die WKO Steiermark das größte Bildungs-Investitionsprojekt ihrer Geschichte: Für die neue Ausbildungsstätte werden 41 Millionen Euro in die Hand genommen.
Autor: Teresa Frank, 05.07.2022 um 10:47 Uhr

Immer mehr Unternehmen klagen über einen akuten Mangel an Arbeits- und Fachkräften. Zusätzlich dazu stellt der Fortschritt der Digitalisierung und der Industrie 4.0 die heimische Wirtschaft vor weitere Herausforderungen. Um diesen gewachsen zu sein, setzt die WKO Steiermark mit der Errichtung des neuen Center of Excellence einen wichtigen Schritt. „Wer morgen unseren Wohlstand sichern will, der investiert heute in Bildung und Qualifizierung. Gerade ein Land wie die Steiermark, das vom Knowhow und dem Fleiß seiner Menschen lebt, ist hier angesichts des immer akuteren Arbeits- und Fachkräftemangels gefordert“, so WKO Steiermark Präsident Josef Herk. „Mit dem Center of Excellence wollen wir unseren Unternehmern und ihren Mitarbeitern die bestmögliche Qualifizierung bieten, entsprechend den Anforderungen der Digitalisierung,“ fügt er hinzu.

Investition in die Zukunft

Rund 41 Millionen Euro werden für das Projekt zur Verfügung gestellt, das den Großteil des veralteten WIFI-Werkstättengebäudes ablöst. „Vom Center of Excellence wird die gesamte steirische Wirtschaft profitieren, welche dringend Fachkräfte benötigt. Das Center wird zudem ein wichtiger Baustein dafür sein, die Position der Steiermark als Innovations- und Forschungsland Nummer eins abzusichern,“ betont auch Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl. 

Großes Bauprojekt

Umgesetzt wird das Bauprojekt von DI Christoph Achammer von ATP architekten ingenieuere. Ingesamt werden nun 14.200 m2 Bruttogeschoßfläche inklusive Tiefgarage mit 96 Parkplätzen neu errichtet. Modernste Werkstätten finden darin ihren Platz. Auch auf das Thema Nachhaltigkeit wird beim Bau Wert gelegt: So soll die Dachfläche des Gebäudes begrünt werden. Die Mittel für das Center of Excellence stammen aus Rücklagen der WKO Steiermark. „Es ist eine Investition der steirischen Wirtschaft in die Zukunft der steirischen Wirtschaft. Denn wir befinden uns inmitten eines grundlegenden Wandels, ausgelöst durch die Digitalisierung. Diese verändert viele Arbeits- und Berufsfelder grundlegend, dafür heißt es gerüstet zu sein. Und zwar mit den besten Bildungs- und Qualifizierungsangeboten, angepasst an die Struktur unseres Wirtschaftsstandortes,“ betonen WKO Steiermark Präsident Josef Herk gemeinsam mit seinen Vizepräsidenten Herbert Ritter, Gabi Lechner sowie Direktor Karl-Heinz Dernoscheg. 

Ausbildungsangebot

Angeboten werden im Center of Excellence, dessen Bau 2025 fertiggestellt werden soll, folgende Ausbildungsbereiche:

  • Mobilitätstechnik (PKW, LKW, Zweirad) inkl. alternative Antriebstechnologien
  • Werkstofftechnik (Metalltechnik, CNC-Technik, Schweißtechnik)
  • Elektrotechnik – Elektronik – Automatisierungstechnik
  • Energietechnik (Installationstechnik – Alternativenergien – Kältetechnik)
  • Multifunktionale und technologieübergreifende Werkstätten und EDV-Räume

Zudem werden im Center Flächen für die praktische Ausbildung in Gastronomie und Tourismus sowie Lehrsäle vorhanden sein. Das WIFI Steiermark kann Labors und Werkstätten für die Aus- und Weiterbildung nutzen und and auch der FH Campus 02 sollen Bereiche zur Verfügung gestellt werden.