Pionier der Sprachen

Bezahlte Anzeige

Bis Julian Gimplinger sein Cambridge-Certificate stolz in Händen halten konnte, gab es für ihn und das WIFI Steiermark einige Hürden zu bewältigen – war er doch der erste blinde Absolvent dieses international anerkannten Zertifikats am WIFI Steiermark. Letztendlich haben sie diese aber gemeinsam  perfekt gemeistert.

Erster blinder Interessent
„Wir hatten bislang schon einige Kursteilnehmer mit Sehbeeinträchtigungen oder Hörproblemen“, so Heike Schönbacher, Teamleitern „Sprachen“ am WIFI Steiermark, „diese haben bei der Prüfung einfach etwas mehr Zeit zur Verfügung. Julian Gimplinger war jedoch der erste blinde Interessent, der einen Cambridge-Abschluss bei uns machen wollte.“ Eine neue Herausforderung, die sie und ihr Team gerne angenommen haben. „Es bedurfte allerdings einiger Mails und Telefonate, um diese besondere Prüfungssituation entsprechend vorzubereiten“, so Schönbacher.

Gut vorbereitet
Schon lange vor der Prüfung galt es für Julian Gimplinger die erste Hürde zu meistern: „Sämtliche Vorbereitungsunterlagen waren für mich nicht zugänglich. Das ist nicht die Schuld des WIFI Steiermark, diese Dateien liegen auf der Prüfungswebseite selbst und stehen in entsprechender Form für blinde Menschen schlicht und einfach nicht zur Verfügung“, so Julian Gimplinger. „Glücklicherweise wurde in meiner Schule eine sehr gute Vorbereitung auf das Cambridge-Certificate angeboten.“

Verdienter Erfolg
Und so war das Fachliche für Gimplinger ohne Probleme zu meistern, die Tücken lagen viel mehr in den Rahmenbedingungen auch während der Prüfung. „Ich konnte die Aufgabenstellungen nicht auf meinem Computer lesen, denn die waren in Brailleschrift ausgedruckt. Und so musste ich abwechselnd am Laptop meine Antworten schreiben und auf dem Papier die Aufgabenstellungen und Texte lesen. Vor allem bei Zuordnungsaufgaben ist das problematisch.“ Für zusätzliche Adrenalinschübe sorgte die Tatsache, dass beim (ersten) Prüfungstermin einige Brailleschrift-Unterlagen gefehlt hatten bzw. nur in englischer Blindenkurzschrift vorhanden waren. Um die fehlenden Prüfungsmodule nachzuholen, wurde ein zweiter Prüfungstermin angeboten, bei dem dann Julian Gimplinger für Aufregung sorgte, indem er das Ladekabel für seinen Laptop zu Hause vergaß. Das WIFI half rasch aus und so konnte er letztlich alle 4 Prüfungsmodule – Reading, Writing, Listening und Speaking – auf höchstem Level (A) abschließen. Den Erfolg haben sich Julian Gimplinger und das Team um Heike Schön-
bacher am WIFI Steiermark somit wahrlich verdient.

WIFI-Sprachzertifikate
Das WIFI Steiermark bietet als einziges autorisiertes Prüfungszentrum der University of Cambridge in der Steiermark, weltweit anerkannte Zertifikate für Englisch als Fremdsprache an. Rund 1.000 SchülerInnen machen pro Jahr ein Cambridge-Certificate am WIFI Steiermark. Das Level variiert dabei – von B1 bis C2 Allgemeines Englisch und Business Englisch wird jedes Zertifikat angeboten.

Nähere Infos zu unseren Ausbildungen: www.stmk.wifi.at/sprachen oder telefonisch: 0316/602-1234

Autor: Bezahlte Anzeige, 30.10.2020