Mit den Öffis die Freizeit gestalten

Die meisten Ausflugsziele in der Steiermark können mit Bus, Bahn oder Bim erreicht werden. Um das Auto einmal stehen zu lassen, benötigt es ein wenig Planung und das richtige Ticket. Für einen Wochenendausflug eignet sich vor allem das Freizeit-Ticket. Wer das KlimaTicket besitzt, kann selbstverständlich auch dieses benutzen.

Die besten drei Ausflugsziele

Aussichtswarte Kleeberg
Dieser Aussichtsturm in der Nähe von Gleisdorf bietet einen Blick von der Riegersburg bis hin zur Sau- und Koralpe im Lavanttal.
Von Graz aus fährt man mit der S-Bahn bis zum Bahnhof Gleisdorf. Von dort aus weist eine gelbe Tafel den Weg zum 32 Meter hohen Turm. Eine Stunde später und rund fünf Kilometern, erreicht man das Ziel. Der Eintritt ist kostenlos und der Aufstieg erfolgt über 140 Stufen. Oben angekommen, überzeugt die Aussicht über das Oststeirische Hügelland. Nach Abstieg führen gelbe Pfeiltafeln zum Bahnhof Takern-St. Margarethen – dort steigt man in den Zug zurück nach Graz ein.

Riegersburg
Zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern der Steiermark gehört die Riegersburg. Neben der schönen Aussicht, überzeugen das Burgmuseum sowie das Hexen- und Waffenmuseum.
Die Anreise erfolgt mit Bahn und Bus. Mit der S-Bahn fährt man bis nach Feldbach; weiter mit RegioBus 406 bis Haltestelle Riegersburg Süd. Anschließend erfolgt der 30-minütige Anstieg zur Burg. Auch ein Lift steht zur Verfügung. Eintritt ist kostenpflichtig.

Therme NOVA in Köflach
Viele Thermen sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. So auch die Therme NOVA im Bezirk Voitsberg.
Angereist wird mit der S-Bahn bis Bahnhof Köflach. Von dort aus erreicht man nach 1,3 km Fußweg die Therme.

Autor: Melanie Ogris, 21.12.2021