Salzburg: Wo und wann kann man sich gegen Corona impfen lassen?

Wer wird wann geimpft?

Die Corona-Impfungen haben in Salzburg bereits begonnen, bis 25. Jänner wird Bewohnern und Mitarbeitern von Seniorenwohnhäusern die erste Impfung verabreicht. Auch das Gesundheitspersonal in risikoreichen Spitalsbereichen sowie im niedergelassenen Bereich wird aktuell geimpft. Der weitere Fahrplan sieht wie folgt aus:

Über 80-Jährige: Ab Anfang Februar beginnen die Impfungen für Salzburger, die über 80 Jahre alt sind und zu Hause wohnen. Bis voraussichtlich Ende März werden die Personen der Priorität 1 (über 80-Jährige, spezifisches Gesundheitspersonal), also rund 30.000 Personen durchgeimpft sein.

Hochrisikopatienten: Ab 1. Februar können sich ebenfalls Risikopatienten zur Impfung anmelden, zum Beispiel COPD-, aktive Krebs- oder Transplantationspatienten.

Über 65-Jährige und weitere Risikopatienten: Ab Anfang März können sich über 65-Jährige und weitere Personen der Risikogruppen vormerken lassen. Das Land geht davon aus, dass diese Personengruppen bis Ende Juni – oder nach Verfügbarkeit der Impfstoffe – auch schon früher durchgeimpft werden können.

Unter 65-Jährige: Danach können die Impfungen bei unter 65-Jährigen beginnen, das heißt frühestens im Frühjahr.

Wo kann man sich zur Impfung anmelden?

Ab 1. Februar kann man sich online unter www.salzburg-impft.at oder über die Hotline 1450 für die COVID-19-Impfung anmelden. Die Anmeldung ist keine Terminreservierung, sondern eine Datenaufnahme. Sind die nötigen Impfdosen vorhanden, werden die Menschen von ihren Hausärzten für einen konkreten Impftermin kontaktiert.

Risikopatienten können sich ab 1. Februar über den Hausarzt zur Impfung anmelden, der darüber entscheidet, ob man zur Gruppe der Hochrisikopatienten gehört.

Wo findet die Impfung statt?

Sofern die Kapazitäten ausreichen, werden die Impfungen von den Hausärzten durchgeführt. Kommt es zu Engpässen, richtet das Rote Kreuz in den größten Gemeinden und Städten der jeweiligen Region Impfstraßen ein. Die Vorbereitungen sind bereits getroffen.

Welcher Impfstoff wird verwendet?

Die Coronavirus-Impfung erfolgt freiwillig und kostenlos, zugelassen sind derzeit die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna. Eine freie Wahl wird auf Grund der jeweiligen Verfügbarkeit nicht möglich sein, ähnlich, wie man das von den saisonalen Grippeimpfstoffen kennt.

Wo erhält man Informationen zur Corona-Imfpung?

Spezifische Salzburg-Informationen gibt es unter www.salzburg.gv.at/gesundheit/corona-impfung. Außerdem informiert die überparteiliche Initiative „Österreich impft“ des Roten Kreuzes und der Bundesregierung über die Corona-Impfung. Für individuelle Fragen rund um Covid-19 und zur Impfung stehen die Coronavirus-Hotline der AGES unter 0800 555 621 und die telefonische Gesundheitsberatung 1450 zur Verfügung. Die laufend aktualisierte Impfstrategie gibt es auf der Internetseite des Bundesministeriums für Gesundheit.

Autor: Simone Reitmeier, 20.01.2021