Simple Einkochrezepte: Hier geht's ans Eingemachte

Kürbis-Kompott Süß-Sauer

Zutaten für 4 Portionen:
1 kg Kürbisse (z.B. Butternut, Hokkaido oder Muskatkürbis)
1 l Wasser
50 g Honig
10 g Ingwer (1 Stück)
3 EL Weißweinessig
2 EL Zitronensaft
2 EL Zimt (gemahlener)
½ Zimtstange
Zitronenabrieb

Zubereitung:
Kürbisse halbieren, schälen, entkernen und würfeln, Ingwer schälen und hacken. Wasser aufkochen lassen, Honig, Zucker, Essig, Zitrone und Zitronenabrieb sowie Gewürze hinzugeben und so lange kochen lassen, bis sich der Zucker auflöst. Sud vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Anschließend den Kürbis hinzugeben und bei Zimmertemperatur zwölf Stunden durchziehen lassen. Zum Abschluss Kürbis aus dem Sud heben, Flüssigkeit zum Kochen bringen und Kürbis wieder zugeben. 20 Minuten kochen, bis die Stücke leicht zerfallen. Zimtstange und Nelken entfernen. Kochend heiße Flüssigkeit in saubere Gläser füllen, diese zehn Minuten auf den Kopf stellen und auskühlen lassen. 

Besonderer Tipp: Schmeckt unter anderem zu Palatschinken, Kartoffelpuffern oder als Aufstrich auf dem Brot.

Kürbis-Kompott Süß-Sauer | Credit: Getty Images/iStockphoto/HandmadePictures

Preiselbeer-Chutney

Zutaten für 4 Portionen:
400 g Preiselbeeren
1 rote Zwiebel
2 EL Blutorangensaft
2 EL Rotwein
1,5 EL Balsamico-Essig
1,5 EL Zucker
1 TL Senfkörner

Zubereitung:
Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Zucker in einem Topf bei hoher Hitze ohne Fett braun werden und karamellisieren lassen, mit Orangensaft und Wein ablöschen. Anschließend Preiselbeeren, Zwiebel und Senfkörner hinzugeben und 20 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf nochmals abschmecken.

Besonderer Tipp: Schmeckt zu Wild, Käse und Gebackenem.

Preiselbeer-Chutney | Credit: Getty Images/iStockphoto/HandmadePictures

Quittengelee

Zutaten für 4 Gläser á 300 ml:
2 kg Quitten (ergibt circa 1.000 ml Saft)
2 l Wasser
40 ml Zitronensaft
88 g Gelierzucker
1 Zimtstange
2 Sternanis

Zubereitung:
Quitten waschen, Stiele und Blüten entfernen und mit Schale und Kerngehäuse in Würfel schneiden. Quitten mit 2 Liter Wasser bedecken, Zitronensaft und Gewürze zufügen und zum Kochen bringen. 45 Minuten weichkochen. Anschließend ein Sieb mit einem feuchten Passiertuch auslegen, auf einen großen Topf stellen, Kochgut hineingießen und Saft ablaufen lassen. Quittensaft vollständig abkühlen lassen. Im Messbecher 1.000 ml Saft abmessen, mit Gelierzucker in einem großen Topf bei starker Hitze und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen, bis die Masse kräftig sprudelt. Vier Minuten unter ständigem Rühren kochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen. Die vorbereiteten sterilen Gläser randvoll füllen und sofort gut verschließen. Zehn Minuten auf den Kopf stellen, wieder umdrehen und vollständig erkalten lassen.

Besonderer Tipp: Quittengelee schmeckt auch sehr gut, wenn man ¾ Liter Quittensaft mit ¼ Liter Apfel- oder Birnensaft mischt.

Quittengelee | Credit: Getty Images/iStockphoto/Oksana_Schmidt

Selbstgemachtes Ketchup von Haubenköchin Johanna Maier

Zutaten für 4 Portionen:
500 g Tomaten
100 g Ananas
100 g Tomatenmark
1 EL Weißweinessig
30 g Zucker
20 g Zwiebel
1 TL Maiskeimöl

Zubereitung:
Zwiebeln in Maiskeimöl anschwitzen, Tomaten und Ananas zugeben. Im nächsten Schritt den Zucker hinzufügen, aufkochen lassen und die Masse auf die Hälfte einreduzieren. Tomatenmark und Essig beimengen, umrühren und fünf Minuten köcheln lassen. Das Ketchup durch ein Sieb passieren und sofort in Flaschen abfüllen.

Besonderer Tipp: Das selbstgemachte Ketchup ist deutlich gesünder und geschmacklich top.

Selbstgemachtes Ketchup | Credit: Getty Images/iStockphoto/Mariha-kitchen

Apfelkompott von „Fräulein Grün" Karina Noumann

Zutaten für 4 Portionen:
500 g geschälte Äpfel
200 ml Wasser
20 g Honig
1 Zimtstange
½ Vanilleschote
½ Zitrone

Zubereitung:
Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Stücke mit Wasser, Honig und Gewürzen aufkochen lassen und anschließend auf kleiner Flamme fünf bis zehn Minuten weiterköcheln, bis die Apfelstücke weich sind. Die Gewürze entfernen und das Kompott abfüllen.

Besonderer Tipp: Wer das Kompott haltbar machen möchte, sterilisiert die Einmachgläser im Backofen. Das Kompott anschließend noch heiß in die vorbereiteten Gläser füllen, diese fest verschrauben und für fünf Minuten auf den Kopf stellen. Kühl und finster gelagert, hält das Kompott bis zu einem Jahr.

Apfelkompott | Credit: Fräulein Grün Karina Noumann

Pflaumen-Chutney

Zutaten für 4 Portionen:
650g Pflaumen
60g Ingwer
2,5 EL Öl
300g brauner Zucker
Salz
Cayennepfeffer
350ml Balsamico

Zubereitung:
Pflaumen waschen, entsteinen und halbieren. Ingwer und Zwiebeln schälen, fein würfeln und im heißen Öl glasig dünsten. Pflaumen unterrühren und kurz mitdünsten. Zucker hinzufügen und unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen, Balsamico zugießen und 35 Minuten einkochen lassen.

Besonderer Tipp: Passt zu Wildgerichten, Ziegenfleisch und Ziegenkäse.

Pflaumen-Chutney | Credit: Getty Images/iStockphoto/Lena_Zajchikova
Autor: Sandra Eder, 20.09.2021