Tabakfabrik Linz: Impfen bei Banksy

Kunst zu erleben ist eines der Dinge, die wir im Lockdown nicht oder nur bedingt – Stichwort: digital – können. Dieses Wochenende allerdings ist das in der Tabakfabrik Linz möglich. Denn in der eigentlich Lockdown-bedingt geschlossenen Schau über den mysteriösen Street-Art-Superstar Banksy wird von 10. bis 12. Dezember eine Pop-up-Impfstraße geöffnet. Impfwillige können sich ohne Voranmeldung ihren Erst-, Zweit- oder Drittstich abholen.

Kreativität in Krisenzeiten gefragt

Die Ifee für die Impfstraße entwickelte Chris Müller, Direktur für Entwicklung, Gestaltung udn künstlerische Agenden der Tabakfabrik Linz gemeinsam mit dem Linzer Mediziner Michael Firmötz. „Banksy spricht mit seinen Werken Themen an, die uns unter den Nägeln brennen. Mit der Impfstraße machen wir Corona gleichsam zu einem Teil der Ausstellung. Damit wir aus der Pandemie herauskommen und alle mit ihr verbundenen gesellschaftlichen Verwerfungen bewältigen, braucht es eine gemeinsame Anstrengung und nicht zuletzt Kreativität. Dazu möchte die Tabakfabrik als Ort der Aufklärung im Vertrauen auf die Erkenntnisse der Wissenschaft beitragen“, sagt Müller.

Der Linzer Bürgermeister Klaus Luger bedankt sich bei der Tabakfabrik sowie dem Arbeiter-Samariter-Bund für „diese einmalige Gelegenheit“.

Der Weg in die Normalität – mit uneingeschränkt geöffneten Kultureinrichtungen – führt ausschließlich über eine hohe Impfquote. – Klaus Luger, Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der Tabakfabrik Linz

Öffnungszeiten der Pop-up-Impfstraße

  • Freitag, 10. Dezember: 9:30 bis 13 Uhr und 13:30 bis 17:30 Uhr
  • Samstag, 11. Dezember: 9:30 bis 13 Uhr und 13:30 bis 17 Uhr
  • Sonntag, 12. Dezember: 9:30 bis 13 Uhr und 13:30 bis 17 Uhr

Adresse: Tabakfabrik Linz, Lösehalle, Peter-Behrens-Platz 7, 4020 Linz
Eine Parkmöglichkeit finden Sie im Innenhof der Tabakfabrik und den umliegenden Tiergaragen beziehungsweise Kurzparkzonen.

Foto: ©Dominik Gruss

Autor: Conny Engl, 07.12.2021