Neue Regenbogen-Zebrastreifen in Linz

An der stark frequentierten Mozartkreuzung sowie in der Leonfeldner Straße / Höhe Ontlstraße schillern die Schutzwege nun in kunterbunten Farben. Mit den Regenbogen-Zebrastreifen will Linz ein klares Statement zur Stärkung und Förderung der LGBTIQ*-Community sowie für die Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung setzen.

Rückblick

Es sind nicht die einzigen Regenbogen-Zebrastreifen in Linz. Im Oktober 2020 wurden die ersten zwei Schutzwege in der Wiener Straße bunt angemalt. Im Juni 2021 – gerade im Pride Monat – wurden die farbenfrohen Streifen mit Hassbotschaften verunstaltet. Gemeinsam mit der SoHo Oberösterreich und den Grünen Andersrum OÖ machte sich die Homosexuellen Initiative Linz (HOSI) damals sofort daran, die Verschandelung zu „reparieren“.

IDAHOBIT

Seit Oktober 2020 ist Linz Mitglied des „Rainbow Cities Network“ und bekennt sich damit zur Antidiskriminierung von LGBTIQ*-Personen.

Am Dienstag, 17. Mai findet der „Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie“ (genannt „IDAHOBIT“ – International Day against Homophobia, Biphobia, Interphobia and Transphobia) statt.

Autor: Conny Engl, 12.05.2022