LML Gruppe spendet 3.000 Euro an den Verein ChronischKrank

Die LML Versicherungsmakler GmbH überreichte dem Verein ChronischKrank einen Spendenscheck über 3.000 Euro. Damit bedankte sich das Unternehmen für die Aufklärung von gesunden Erwerbstätigen zum Thema Berufsunfähigkeit und ihre Folgen im staatlichen System.
Autor: Conny Engl, 24.02.2022 um 10:55 Uhr

Der Verein ChronischKrank mit Sitz in Enns betreut jedes Jahr unzählige Menschen, die aufgrund von Krankheit arbeitsunfähig wurden und dabei oft auch ihre finanzielle Existenz verlieren. „Unsere Erfahrungen möchten wir nutzen, um gesunde Erwerbstätige auf dieses Risiko aufmerksam zu machen. Aufklärung und Beratung sind bei diesem Thema sehr wichtig, denn es geht um die Absicherung der eigenen Arbeitskraft“, betont Vereinsobmann Jürgen Holzinger.

Es geht um die Existenz

Die private Absicherung von existenzbedrohenden Risiken ist seit mehr als 30 Jahren das Kerngeschäft der LML Gruppe. „Seine Arbeitskraft zu verlieren bedeutet gleichzeitig, sein Einkommen und damit seine Existenzgrundlage zu verlieren – dies zählt mit zu den bedrohlichsten finanziellen Risiken im Erwerbsleben“, verdeutlicht LML-Geschäftsführer Norbert Koblmüller.

Jeden fünften trifft es

„Nur etwa vier Prozent der Bevölkerung haben eine private Berufsunfähigkeitsversicherung, obwohl rund jede(r) fünfte ArbeitnehmerIn in Österreich während seines Erwerbslebens einmal oder mehrfach berufsunfähig wird“, erklärt LML-Geschäftsführer Stefan Leitner.

Mit breit angelegten Schwerpunktaktionen möchten wir gesunde Menschen über dieses Risiko informieren und gleichzeitig mit unserer Spende bereits Betroffene unterstützen. – LML-GF Norbert Koblmüller