Linzer Bürgermeister warnt: Die Lage eskaliert!

Drastische Worte findet der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) zur aktuellen Corona-Situation. Er fordert einen Lockdown und Schulschließungen.
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 17.11.2021 um 12:16 Uhr

240 Schüler wurden gestern alleine in Linz positiv auf das Coronavirus getestet, seit Beginn des Schuljahres waren es rund 2.000. Bürgermeister Klaus Luger von der SPÖ platzt heute der Kragen. Er meint, dass die Lage eskaliert und fordert den Rat der Experten ernst zu nehmen. Als Lösung sieht er einen Lockdown und die Schließung der Schulen samt Umstellung auf Distance-Learning. Neben den Schulen ist aber auch die Situation an den Linzer Spitälern mehr als angespannt. 100 Personen befinden sich laut einer Presseaussendung des Bürgermeisters derzeit in Spitalsbehandlung, 2.349 Personen sind aktuell in Linz infiziert. Vor einem Jahr waren es rund 1.600. Luger fordert einen "Schulterschluss der Vernunft" um aus dieser Situation gemeinsam wieder rauszukommen.