Impfturbo in Oberösterreich gezündet

3G, 2G und Lockdown für Ungeimpfte haben zu einem Ansturm auf die Impfung in Oberösterreich geführt.
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 15.11.2021 um 16:32 Uhr

Die Impfung boomt in unserem Bundesland! Seit Einführung diverser Erschwernisse für Ungeimpfte explodieren die Impfzahlen. Alleine dieses Wochenende wurden 20.392 Stiche gesetzt, viele davon Erststiche (7.213). Trotzdem waren es in Summe noch mehr Booster-Impfungen (10.776). Im Vergleich zum Oktober hat sich das Impfvolumen und die Anmeldungen aber verzehnfacht.

In KW42 (18.-24.10.2021) wurden insgesamt nur rund 21.446 Stiche gesetzt. In KW45 (08.-14.11.2021) waren es bereits 93.262 Covid-Schutzimpfungen. Mehr als eine Verdoppelung zur KW 44 (39.858 Stiche). Insgesamt wurden zwischen 17.10.2021 und 14.11.2021, 31.110 Erstimpfungen durchgeführt. Booster-Impfungen (3.Stich) waren es im selben Zeitraum 51.124. Zweitimpfungen wurden 11.008 gesetzt.

Das Land arbeitet auf Hochdruck daran, den niederschwelligen Zugang zur potentiell lebensrettenden Impfung auszubauen. Das derzeit bestehende Angebot im Überblick:

  • Fixe Impfstraßen des Landes OÖ (Eine Impfung bei den öffentlichen Impfstraßen ist nur nach erfolgter Anmeldung auf dem Buchungssystem ooe-impft.at möglich. Das vermeidet Wartezeiten und Staus und gewährleistet insbesondere für Impfungen der ersten Dosis einen strukturierten Ablauf)
  • Pop-Up-Impfstellen
  • Impfbusse
  • Knapp 900 registrierte Ordinationen im niedergelassenen Bereich bieten die COVID-19-Schutzimpfung für ihre eigenen Patientinnen und Patienten an. Rund 300 davon stellen die Impfung auch ordinationsfremden Patientinnen und Patienten zur Verfügung. Alle Informationen zu Kontaktmöglichkeiten, Öffnungszeiten und welche Impfstoffe in der jeweiligen Ordination zur Verfügung stehen, werden täglich aktualisiert und sind auf der Website der Ärztekammer Oberösterreich zu finden unter https://www.aekooe.at/patienten/covid-19-impfordinationen
  • OÖ Krankenanstalten (Holding und Ordensspitäler)