Hilfeschrei: Zirkus in Braunau finanziell am Ende

Ein dramatischer Hilferuf erreicht uns diese Tage: Christoph Drexler und seine Familie, die den Circus Althoff in der siebten Generation betreiben, stehen vor dem finanziellen Ruin. Da der Circus erst im Sommer in der größten Hitze starten konnte, blickt er auf eine sehr schlechte Saison – die Kassen sind leer. Aufgrund der vierten Coronawelle musste Drexler auch den beliebten Braunauer Weihnachtscircus absagen.

Es fehlt an allen Ecken und Enden: Gasflaschen fürs Heizen der Wohnwägen, Lebensmittel für die ganze Familie, Babynahrung und Windeln für den einjährigen Leandro werden dringend benötigt. Darüber hinaus müssen zwei Dutzend Tiere versorgt und Versicherungen bezahlt werden.

Wer dem Circus helfen möchte, kann Futter-, Lebensmittel- oder Sachspenden gerne persönlich in Braunau auf der Wiese gegenüber dem Interspar abgeben. Auch über Geldspenden würde sich der Circus Althoff sehr freuen. Nachstehend das Spendenkonto:

Charlene Petra Degen
IBAN : AT 07 1912 0000 6680 5110

Foto: ©Pressefoto Scharinger / Daniel Scharinger

Autor: Conny Engl, 29.11.2021