Corona: Impfwoche in mehr als 100 Gemeinden in Oberösterreich

In dieser „Gemeinde-Impf-Woche“ kann man sich ohne Anmeldung eine Corona-Schutzimpfung in der Nähe abholen. Geimpft wird unter anderem in Ordinationen, Pfarrzentren, Schulen, Gemeindeämtern, Feuerwehrhäusern oder Einkaufszentren. In Niederwaldkirchen (Bezirk Rohrbach) findet am 18. Dezember von 18 bis 23 Uhr auch eine „lange Nacht des Impfens“ statt. Zusätzlich touren die Impfbusse durch das Land.

Diese Woche gibt es in Oberösterreich außerdem noch rund 4.000 freie Termine für die Impfung von Fünf- bis Zwölfjährigen. Diese können unter www.ooe-impft.at gebucht werden. Dort finden Sie auch alle Informationen zur Covid-19-Schutzimpfung in Oberösterreich, Adressen und Öffnungszeiten der Impfstellen sowie die Fahrpläne der Impfbusse – alles wird laufend aktualisiert.

„Diese Impfschwerpunktwoche ist eine wirklich gute Möglichkeit, sich in der Nähe beim vertrauten Arzt ohne Termin impfen zu lassen. Sollten noch Fragen und Zweifel zur Impfung bestehen, ist auch das eine gute Gelegenheit, sich eingehend beraten zu lassen“, ist Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander von dieser Aktion überzeugt.

 

Autor: Conny Engl, 13.12.2021