Bratwürstelsonntag in Oberösterreich: Geschmack von „dahoam“

Am ersten Adventsonntag landen in vielen oberösterreichischen Haushalten Bratwürstel auf den Tellern. Eine Tradition, die schmeckt – noch besser, wenn man weiß, woher das Essen kommt.
Autor: Conny Engl, 25.11.2021 um 17:07 Uhr

Rund 250 oberösterreichische Fleischer stellen sicher, dass am kommenden Sonntag genügend heimische  Bratwürstel aufgetischt werden können. Denn auch in Zeiten von Lockdown haben heimische Fleischereien geöffnet!

„Der direkte Kontakt zum Fleischer oder den Produzenten macht sicher, erstklassige Ware aus verantwortungsbewusster Tierhaltung am Tisch zu haben“, plädiert Agrar-Landesrätin zum Kauf von regionalen Produkten.

Bundesinnungsmeister Willibald Mandl ergänzt: „Bratwürstel werden von allen heimischen Fleischern nach jeweils eigenen Rezepten hergestellt, auch ich habe unser Hausrezept bereits von meinem Vater übernommen. Es ist also wirklich der Geschmack von dahoam, wenn die Bratwürstel vom regionalen Fleischer kommen.“

Auf der neuen Genussland-Homepage können bäuerliche und gewerbliche Produzenten mit Bratwürstel im Angebot direkt gesucht werden: https://www.genussland.at/marktplatz

In diesem Sinne – Guten Appetit zum regionalen Bratwürstel-Essen am Sonntag!