Thermenregion behauptet sich

Unter dem Titel "Masterclass" lud das Weinforum Thermenregion kürzlich zu einem exklusiven Event für Fachpublikum nach Thallern.
Autor: Andi Dirnberger, 28.02.2022 um 13:30 Uhr

In mehreren Flights wurden Burgunder aus der Thermenregion verdeckt mit Weinen aus dem französischen Burgund von Sommeliers, Weinhändlern sowie WeinjournalistInnen verkostet. Das Fazit: „Die Weine der Thermenregion haben sich mehr als behauptet und können sich ganz klar mit internationalen Burgundern messen“, freut sich Heinrich Hartl, Obmann Weinforum Thermenregion für die regionalen Winzerinnen und Winzer.

Freigut Thallern

Moderiert wurde die Masterclass von Willi Klinger, Geschäftsführer Wein & Co, der gemeinsam am Podium mit Adi Schmid („Wer „Legende“ zu mir sagt zahlt an Liter“) und Max Weber (Sommelier bei 3-Sterne-Michelin-Koch Andreas Caminada, Schweiz) die Weine kommentierte. Unter den interessierten Gästen waren u.a. Chris Yorke (GF Österreich Wein Marketing), Michael Wollinger (GF Wienerwald Tourismus), Fabian Klinger (Sommelier Südufer) und Vinum-Journalist Rudi Knoll, der extra aus Deutschland angereist war.

Wein Thermenregion

Geballte Regionalität!

Verkostet wurde aus Sophienwald Gläsern in den Räumlichkeiten am Freigut Thallern. Die knusprigen Baguettes wurden von der Gumpoldskirchner Bäckerei Eder zur Verfügung gestellt. Im Anschluss lud das Klostergasthaus Thallern mit Patron Florian Fritz zum mehrgängigen Degustationsmenü mit den TOP 100 Weinen der Thermenregion. Serviert wurden u.a. Fische vom Gut Dornau sowie die Bitterschokoladentorte aus der Tortenmanufaktur von Veronika Fischer.

Masterclass