Spritkostenzuschuss für Mitarbeiter

Mit bis zu 50 Euro Pendler-Zuschuss unterstützt Hartl Haus seine Mitarbeiter und greift mit dieser Sofortmaßnahme den Mitarbeitern unter die Arme.
Autor: Andi Dirnberger, 22.03.2022 um 10:14 Uhr

Die massiven Steigerungen bei Spritpreisen belasten gerade Arbeitnehmer mit langen Arbeitswegen immer mehr. Wo öffentliche Verkehrsmittel keine Option sind, wird der Weg zur Tankstelle zunehmend zur finanziellen Belastung. HARTL HAUS ergriff hier schnell die Initiative und unterstützt seine Mitarbeiter mit einem extra Pendler-Zuschuss. Dieser freiwillige Zuschuss wird fair und unbürokratisch direkt an die Mitarbeiter weitergegeben und soll die Mehrkosten beim Tanken abgelten. 

Spritkosten

Wir unterstützen unsere Mitarbeiter!

„Mit dem Knacken der 2-Euro-Grenze in so kurzer Zeit konnten wir einfach nicht mehr tatenlos zusehen. Der Weg zur Arbeit darf nicht zur finanziellen Belastung werden. Auch wenn dadurch Fahrgemeinschaften einen positiven Schub erhalten haben, so haben wir doch viele Mitarbeiter, die auf den eigenen Pkw angewiesen sind und teils tief in die Tasche greifen mussten. Bis hier von staatlicher Seite bei der Mineralölsteuer doch hoffentlich bald eine Entlastung kommt, haben wir mit unserem Pendler-Zuschuss ein Werkzeug geschaffen, unsere Mitarbeiter fair und unbürokratisch zu unterstützen“, so Hartl Haus-Geschäftsführer Dir. Yves Suter.