NÖ greift nach den Sternen

Luft- und Raumfahrt haben in Niederösterreich eine lange Tradition und sind heute ein fixer und wichtiger Bestandteil der heimischen Technologie- und Wirtschaftslandschaft.
Autor: Andi Dirnberger, 07.02.2022 um 12:16 Uhr

Um die Unternehmen und Forschungseinrichtungen in diesem Bereich zu unterstützen, wurde eine neue Plattform für Luft- und Raumfahrt gestartet, die heute von Wirtschafts- und Technologielandesrat Jochen Danninger gemeinsam mit ecoplus Aufsichtsratsvorsitzendem Bgm. Klaus Schneeberger, Franz Viehböck, dem Beiratsvorsitzenden der Plattform, sowie ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki in Wiener Neustadt präsentiert wurde. „Luft- und Raumfahrt sind Zukunftsthemen mit enormem wirtschaftlichem Potenzial, das es für unsere Unternehmen zu heben und zu aktivieren gilt. Mit der neuen Plattform wollen wir die Betriebe aktiv auf ihrem Weg begleiten“, sind sich die Verantwortlichen einig.

Technolgie NÖ

67 Unternehmen und Forschungsstätten

„Luft- und Raumfahrt aus Niederösterreich ist gleichbedeutend mit Spitzenforschung, Innovationskraft und in eigenen Bereichen auch Technologieführerschaft. Wir haben sehr viele exzellente, international erfolgreiche Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die in ihrem Segment weltweit ganz vorne mit dabei sind. Insgesamt arbeiten in ganz Niederösterreich 67 Unternehmen und Forschungseinrichtungen in diesem Bereich – Tendenz steigend, denn der Sektor Luft- und Raumfahrt ist ein stark wachsender Wirtschaftszweig“, so Jochen Danninger.

Technologie NÖ

„Austronaut“ Franz Viehböck geht voran!

Eine Studie, die im Vorfeld der Plattform-Gründung durchgeführt wurde, hat gezeigt, dass es Unterstützungsbedarf etwa beim Technologie-Transfer zwischen den Bereichen Luftfahrt und Raumfahrt gibt, oder auch bei der Sichtbarkeit des Themas in der Öffentlichkeit und zwar entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dementsprechend wurden auch die Ziele der Plattform ausgerichtet: Vernetzung forcieren, Know-how-Transfer fördern, Rahmenbedingungen weiter optimieren und neue Projekte initiieren. Beiratsvorsitzender und Österreichs bislang einziger Astronaut Franz Viehböck: „Die Luft- und Raumfahrt zählt weltweit zu den Treibern technologischer Innovationen. Um diese Entwicklung in Niederösterreich weiter zu forcieren, ist es notwendig, die unterschiedlichen Player zusammenzubringen, bereits vorhandenes Potenzial aufzuzeigen und Synergien effizient zu nutzen.“