Niedrigstenergie für Pöchlarn

Am Mittwoch, 24. März 2021, trafen sich der Pöchlarner Bürgermeister Franz Heisler und GED Wohnbau-Geschäftsführer BM Ing. Dietmar Geiger, um den Projektstart am Grundstück in der Sporngasse offiziell einzuläuten. Durch ihre Vollholz-Bauweise bietet die elf Wohneinheiten ein angenehmes Wohnklima und aufgrund der Niedrigstenergiebauweise mit exzellenter Gebäudedämmung belaufen sich die jährlichen Heizkosten auf lediglich rund 300 Euro pro Jahr. Die 113 bis 143 m2 großen Hauseinheiten verfügen über jeweils vier Zimmer und 96 bis 335 m2 große, südseitig ausgerichtete Gärten.

Niedrigstenergie

Werthaltig, klimafreundlich, leistbar

Seit über 13 Jahren ermöglicht die GED Wohnbau den Traum vom eigenen Haus mit Garten im Eigentum, leistbar und klimaschonend. Die ökologisch und ökonomisch zukunftsweisende Niedrigstenergiebauweise wirkt sich nicht nur positiv auf die Betriebskosten aus, sondern schont auf die Umwelt nachhaltig. Seit 2011 erhalten alle Projekte der GED Wohnbau GmbG das klimaaktiv Gold Gebäudezertifikat, welches die hohe Qualtität der Baustoffe, der Raumluft und des Komforts auszeichnet. Das Unternehmen hat bis dato über 400 Häuser in Niederösterreich errichtet. Alle Häuser der GED entsprechen zu 100 Prozent den Förderungsrichtlinien des Landes Niederösterreich. Dadurch wird eine Landesförderung von bis zu 60.000 Euro möglich.

Niedrigstenerigehäuser
Autor: Andi Dirnberger, 26.03.2021