E-Fahrzeuge verdoppelt

„Die Zulassungszahlen haben sich in unserem Bundesland im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt und auch der Fahrzeugbestand konnte in nur einem Jahr um zwei Drittel gesteigert werden“, zeigen sich LH-Stv. Stephan Pernkopf und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger über die Entwicklung der e-Mobilität hoch erfreut. Insgesamt wurden in Niederösterreich im Vorjahr 8.450 e-Autos neu zugelassen – eine Verdopplung im Vergleich zu 2020, als insgesamt 4.282 e-Fahrzeuge neu zugelassen wurden, und gleichzeitig auch ein neuer Zulassungsrekord.

Flächendeckende Ladeinfrastruktur

„Noch nie haben sich mehr Menschen für ein Elektroauto entschieden, als im Vorjahr und ich bin überzeugt, dass sich diese Entwicklung fortsetzen wird. Dank der hervorragenden Rahmenbedingungen und unserer flächendeckenden Ladeinfrastruktur entscheiden sich in Niederösterreich auch deutlich mehr Privatpersonen für ein e-Auto, als im Bundesschnitt – bei uns liegt der Privatanteil bei den Zulassungen bei 25 Prozent, österreichweit nur bei 14 Prozent“, so LH-Stv. Stephan Pernkopf.

Über 20.000 e-Fahrzeuge im Land

„Unser Ziel war es, bis Ende 2021 die magische Marke von 20.000 e-Fahrzeugen zu überspringen und das ist auch gelungen. Aktuell sind 21.149 e-Fahrzeuge auf NÖ Straßen unterwegs, das ist rund ein Fünftel aller e-Autos österreichweit - so viele wie in keinem anderen Bundesland“, freut sich Wirtschafts- und Technologielandesrat Jochen Danninger und ergänzt: „Der Trend zu e-Fahrzeugen ist auch ein Turbo für die Entwicklung innovativer Technologien und neuer Geschäftsmodelle. E-Mobilität eröffnet den Unternehmen neue Chancen und schafft langfristig neue Arbeitsplätze in Niederösterreich – hier verspürt eine ganze Branche Aufwind.“

Autor: Andi Dirnberger, 26.01.2022