Am Wechsel ins neue Jahr feiern

Die Saison in den Skigebieten St. Corona und Mönichkirchen am Wechsel ist super angelaufen. Einen Startschuss in das neue Jahr geben die Skigebiete am Silvesterabend und Neujahrstag.
Autor: Andi Dirnberger, 20.12.2022 um 15:48 Uhr

Aus einer Tradition heraus veranstaltet die Wexl Arena St. Corona am Wechsel gemeinsam mit den ortsansässigen Vereinen eine Silvesterfeier, die auch für die kleinsten Partygäste ein Highlight sein soll. Um 17.00 Uhr beginnt der Einlass und es lohnt sich eine baldige Anfahrt, denn der Zustrom zu dem Spektakel widerspiegelt sich auf den Parkplätzen. Bis zu 3.000 Besucher wurden schon gezählt, und ab 19.00 Uhr wird das alte Jahr mit einem Riesenfeuerwerk verabschiedet. Bis dahin können sich die Kinder im Wintererlebnisland bei Flutlicht die Zeit vertreiben.

St. Corona

Mit dem Pistenbully mitfahren!

An jedem Flutlichtabend können sich drei Kinder für eine Mitfahrt mit der Pistenraupe an der Kassa anmelden und damit „Buddy“ (Freund) des Pistenraupenfahrers sein. Von 19.00 bis 19.30 für je zehn Minuten sitzen die Kids in dem Pistengerät und drehen gemeinsam mit dem Fahrer eine Runde und präparieren die Piste. Dabei gibt es einiges über den Pistendienst, die Schneeproduktion und über die Präparierung zu erfahren. Eine Anmeldung ist an der Kassa nach dem „First-come-first-serve“ Prinzip möglich.

Pistenbully

Feuerwerk und Lasershow in Mönichkirchen

Ebenfalls Tradition hat das Neujahrsfeuerwerk an der Talstation des Sesselliftes in Mönichkirchen. Gemeinsam mit der Erlebnisalm Mönichkirchen wird ab 16.00 Uhr Musik in der Talstation ertönen sowie Tee und Glühwein ausgeschenkt. Ab 17.00 Uhr startet die Band „Just 4 Fun“ mit Live-Musik, bevor das Publikum mit einem Feuerwerk und dieses Jahr neu, mit einer Lasershow, ins neue Jahr „geschossen“ wird. Der Erlös der Veranstaltung dient dem Ankauf, der Verbesserung und der Wartung der Bergrettungsausrüstung und die Erträge der gesamten betrieblichen Tätigkeit werden ausschließlich zur Erfüllung der begünstigten Zwecke verwendet.

Erlebnisalm