Wirtschafts-Lunch der Oberkärntner Krativ-Wirtschaft

Wirtschaftskammerpräsident Harald Mahrer und Landesrat Sebastian Schuschnig luden zum Wirtschafts-Lunch der Kreativen Oberkärntens. In einer konstruktiven Diskussion wurden die Bedürfnisse von EPUs und Kleinunternehmen behandelt.
Autor: Pia Kulmesch, 20.10.2022 um 09:17 Uhr

Bei einem Mittagessen am Kap 4613 in Millstatt präsentierten sich im wunderschönen Ambiente des Sees die Kreativen Oberkärntens als kompetente Partner von Tourismus, Gewerbe und Industrie. Mit ihren Ideen und ihrem Know-How stellt der Verein „die sichtbarmacher“ Unternehmen ins Rampenlicht. Im Rahmen einer Diskussion wurde besonders auf die Bedürfnisse von EPUs und Kleinunternehmen im ländlichen Raum hingewiesen. Obfrau der „sichtbarmacher“, Susanne Keuschnig, machte deutlich, dass „Kooperationen in Form von Creative Spaces, die dann ja wieder den Auftraggebern zugutekommen“, „unbedingt mehr gefördert werden“ sollten. Außerdem wurde das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf für EPUs bzw. die Notwendigkeit von Kinderbetreuungseinrichtungen speziell für selbstständige Alleinerziehende angesprochen. Harald Mahrer und Sebastian Schuschnig bewerteten die gemeinsame Initiative der Oberkärntner Kreativ-Branche als positiv und sicherten ihre Unterstützung zu. Beim Wirtschafts-Lunch teilgenommen haben neben Susanne Keuschnig (Büro für Gestaltung) Corinna Hackl (CH-Designs), Michael Schädl (Schøndenker), Katrin Pabst-Prangenberg (Stilverliebt), Wolfgang Daborer (ARGEntur Grafik & Film Group), Christian Rieder (Five Elements Films), Harald Steindl (iXprint), Andreas Hübl (Online Manufaktur), Michael Neuwirth (MN-Photography), Magdalena Breuer-Stinig (Lena’s Marketingservice).