Theatertipps für Kulturliebhaber

Im Juni finden an mehreren Spielorten in Kärnten tolle Theatervorstellungen statt. Wir präsentieren eine Auswahl.
Autor: Pia Kulmesch, 02.06.2022 um 11:34 Uhr

BühnenTräume

Im Theater in den Probebühnen (Villacher Straße 93-95, Spittal/Drau) starten wieder die BühnenTräume des Ensembles Porcia – eine Möglichkeit, kulturelle, literarische und philosophische Erfahrungen zu machen. Die Gesprächsserie geht also in die nächste Runde: mit Zeitgenossen, die mit kritischem Blick durch die Welt gehen. Am 09. Juni, 19.00 Uhr unter dem Titel „Wahrheit“ mit Pater Friedrich Prassl SJ und Pater Virgil Steindlmüller. Die beiden Theologen sprechen über „Wahrheit“, „Offenheit“ und Glaubwürdigkeit“ und stellen sich die Fragen, woran wir uns orientieren können und sollen bzw. ob das Streben nach „Wahrheit“ eine Lebensaufgabe ist.
Am 23. Juni finden die Kinder-BühnenTräume statt, zum Thema „Quasimodo und Esmeralda blicken in Kinderaugen“. Zu Gast ist das Ensemble – Der Glöckner von Notre-Dame. Es wird viel geredet und erzählt, um Notre Dame erspüren und spielerisch kennen lernen zu können.
Tickets kosten für Erwachsene 20 Euro, für Schüler/Studenten 10 Euro, bei den Kinder-BühnenTräumen 5 Euro (freier Eintritt für Kinder bis zwölf Jahre). Erhältlich unter der Nummer +43 4762 42020, kassa@ensemble-porcia.at oder www.ensemble-porcia.at

Rede an den kleinen Mann

Am 15. Juni, 20.00 Uhr, gastiert das Stück „Rede an den kleinen Mann“ von Wilhelm Reich beim klagenfurter ensemble (theaterHALLE11). Dabei handelt es sich um eine Arcadia-Produktion mit Kammerschauspieler Gerhard Balluch. Das Stück ist ein zeitlos-aktuelles Portrait des Durchschnittsmenschen mit all seinen Schwächen, Ängsten und Aggressionen. Reich zeigt die im Laufe der Menschheitsgeschichte immer wiederkehrenden Abläufe von Macht-, Gewalt- und Unterdrückungsmechanismen. Die Menschheit könnte aus der Geschichte lernen, will es aber nicht! Und trotzdem stellt Reich die Hoffnung an das Ende seines dramatischen Monologs, dass der „kleine Mann“ eines Tages doch noch etwas lernen wird.
Der Kartenpreis beträgt 20 Euro bzw. 15 Euro (ermäßigt). Reservierungen unter 0463/310 300 oder ke@klagenfurterensemble.at

Annie Get Your Gun

Im Stadttheater Klagenfurt geht bis zum 18. Juni noch das Musical in zwei Akten, „Annie Get Your Gun“ über die Bühne (Libretto von Herbert und Dorothy Fields). Man stellt sich die Frage, ob sich die Geschlechterverhältnisse der 1940er-Jahre seither wirklich verändert haben oder ob die Gesellschaft noch immer das weibliche Opfer fordert? Dem amerikanischen Schlagerkomponisten Irving Berlin diente eine wahre Geschichte als Stoff für sein weltberühmtes Musical. Die schießtüchtige und kratzbürstige amerikanische Farmerstochter Annie Oakley (sie lebte von 1860 bis 1926) forderte den berühmten Zirkus-Scharfschützen Frank Butler zum Wettschießen heraus, besiegte und heiratete ihn schließlich.
Zum ersten Mal ist die namhafte Regisseurin und Choreografin Pascale-Sabine Chevroton zu Gast am Haus und stellt die spannende Romanze in Szene.
Karten gibt es auf der Homepage des Stadttheaters, www.stadttheater-klagenfurt.at