Startschuss für Weltsparwochen ist gefallen

Seit 1925 wird der letzte Banktag im Oktober als Weltspartag gefeiert, an dem die Kunden ihr Zuhause fleißig gespartes Geld zur Bank bringen. Vor allem die Geschenke stehen dabei bei Groß und Klein im Mittelpunkt. Coronabedingt fällt der besondere Tag heuer zwar nicht ins Wasser, läuft aber anders ab.

Kärntner Sparkasse

Da die Gesundheit der Menschen das Allerwichtigste ist und große Menschenansammlungen auch weiterhin vermieden werden sollen, haben sich Erste Bank und Sparkassen dazu entschieden, diesen traditionellen Tag auf zwei Wochen auszudehnen. Es wird an alle Kunden appelliert, das zeitlich erweiterte Angebot wahrzunehmen und in der Filiale auf ausreichenden Abstand zu achten. Risikogruppen wie ältere Menschen ab 65 Jahren oder Personen mit Vorerkrankungen sollten weiterhin besondere Vorsicht walten lassen und die Stoßzeiten meiden. Somit soll für alle KundInnen, die die aktuellen Angebote nicht verpassen wollen, ein sicherer Besuch gewährleistet sein. Um Produzenten aus Kärnten zu unterstützen, werden von der Kärntner Sparkasse verstärkt Produkte aus der Region als Weltspartags-Geschenke ausgegeben. So gibt es echten Kärntner Bienenhonig von mehreren Kärntner Imkern, Apfelessig vom Lavanttaler Obsthof Lenzbauer oder Fettuccine von Teigwaren Oswald in Wolfsberg.

Honig, Apfelessig und Nudel aus Kärnten | Credit: Kärntner Sparkasse

Bank Austria

"Die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Kundinnen und Kunden und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat für uns höchste Priorität", stellt Robert Zadrazil, Vorstandsvorsitzender der UniCredit Bank Austria klar. "Daher führen wir aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr statt dem Weltspartag eine Weltsparwoche durch." Kundinnen und Kunden können rund um den Weltspartag Termine in den Filialen vereinbaren, um ihre Finanzangelegenheiten und die aktuell besten Veranlagungslösungen zu besprechen. So kann die UniCredit Bank Austria die Sicherheit gewährleisten und dafür sorgen, dass alle Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden. Die vorgesehenen und bereits beschafften Weltspartagsgeschenke werden von der UniCredit Bank Austria an Kooperationspartner wie das SOS Kinderdorf sowie an lokale karitative Organisationen, Kindergärten und Schulen gespendet. Darüber hinaus spendet die Bank 10.000 Euro an die CliniClowns, mit denen seit vielen Jahren rund um den Weltspartag zusammengearbeitet wird.

Raiffeisen

Auch in den Filialen der Raiffeisen-Banken kann man sich vom 19. bis zum 30 Oktober im Rahmen der Weltsparwochen über Möglichkeiten einer finanziell abgesicherten Zukunft und Alternativen zum Sparbuch informieren. Kleine Aufmerksamkeiten warten auf die Besucher. Der große Sumsi Malwettbewerb ist auch nicht ins Wassergefallen, nur an die Umstände angepasst: Jeder Elternteil, der bis 30. Oktober eine Zeichnung seines Kindes (Alter max. 14 Jahre) über das Kontaktformular einreicht, hat die Chance auf den Hauptgewinn und weitere wertvolle Preise. Alle Zeichnungen werden im Anschluss in der Sumsi Galerie ausgestellt.

Tolle Geschenke warten in den BKS-Filialen | Credit: BKS

BKS Kärnten

Zu einer Weltsparwoche (27. bis 30. Oktober) laden die BKS-Filialen in Kärnten. Trotz Einhaltung aller nötigen Sicherheitsvorkehrungen, verzichtet man heuer jedoch auf die Bewirtung der Kunden sowie das Kinderprogramm, das jedes Jahr aufs Neue die jüngsten Besucher erfreut. Als kleine Entschädigung darf man sich jedoch unter anderem über folgende Weltspartags-Geschenke freuen: Mit viel Liebe hergestellte Bio-Dinkel-Nudeln aus der Finkensteiner Nudelfabrik, einen nachhaltig produzierten Schuhlöffel aus Holz, ein großes Rätselbuch für Kinder im Vorschulalter, ein Holz-Memospiel mit lustigen Tiermotiven und noch vieles mehr.

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic, 19.10.2020