So wird der Jänner in den Kammerlichtspielen

Jede Menge Musik in den Kammerlichtspielen im Jänner 2023: jazzige Klänge, Crossover-Kreationen und Kabarett inklusive.
Autor: Pia Kulmesch, 17.01.2023 um 09:02 Uhr

Los geht es mit dem musikalischen Neujahrsprogramm am Dienstag, 17. Jänner, 20.00 Uhr: Eddie Luis And His Jazz Passengers feat. Vid Jamnik stehen auf der Bühne und präsentieren “Good Vibes Again“. Zum Wochenendauftakt, am Freitag, 20. Jänner (20.00 Uhr), geht es dann weiter mit Anja Om Plus als Vertreterin der FEM*JAM-Reihe. Einen Tag später, am 21.01.2023 – ebenfalls um 20.00 Uhr, sorgt das Kirchmair Quartett für Unterhaltung – eine Formation mit Piano/Keyboard, Saxophon, Schlagzeug und Bass. Bei freiem Eintritt können übrigens die GMPU Jazz Nights genossen werden – zwischen dem 23. und 25. Jänner. Sie stellen eine Art akustisches Resümee des Wintersemesters 2022/23 an der Gustav Mahler Privatuniversität in Klagenfurt dar.

Stilmix und prominente Gäste

Am 26. Jänner, wiederum 20.00 Uhr, darf man sich auf Fiona Fergusson & John Di Martino Trio freuen. Di Martino (Bandleader) ist in der New Yorker Jazz-Szene etabliert. Abwechslung gibt es einen Tag später, 20.00 Uhr, mit „Son Of The Velvet Rat“ mit Songs, die sich unterschiedlichen Einflüssen bedienen, von französischen Chansons, US-Folk bis zu Punk- und Garagen-Rock. Am 28.01. (20.00 Uhr), erwartet das Publikum ein Crossover aus brasilianischer Musik, österreichischer Volksmusik, Jazz und klassischen Traditionen mit dem Duo Deelinde & Emiliano Sampaio. Am Sonntag, 29. Jänner (19.00 Uhr), geht Helfrieds strenge Kammer mit einer kabarettistischen Talkshow und Live-Jazz in die nächste Runde. Als prominente Gäste sind „Noste“, Leni Lauritsch, Igor Pucker und Barbara Ambrusch-Rapp vor Ort.