Podestplatz für Rosa Donner

Rosa Donner, SSLK Schülerin, war als einzige Kärntner Seglerin am Start. Donner dazu: „Für mich ist das einerseits die Möglichkeit, abseits der olympischen Bootsklasse 470 Erfahrung zu sammeln und andererseits, wieder einmal mit gleichaltrigen Segelfreunden zu segeln und sich auszutauschen.“ Durch den typischen Südwind gab es für die neun Teams perfekte Segelbedingungen. Es konnten jeweils fünf Rennen ausgetragen werden – in zwei Flights geteilt – ident dem Format der Segel-Bundesliga. Nach Bronze bei der Europameisterschaft in Formia, Italien, segelte Rosa Donner mit ihrem Team wieder auf den dritten Platz. Dieses Mal punktegleich mit dem zweitplatzierten Team. Mit ihrem Vorschoter Sebastian Slivon trainiert Donner derzeit mit dem US-Team am Gardasee. „Wir nutzen die Chance um uns mit den USA zu matchen, wir möchten im Herbst noch in Frankreich trainieren und Regatten segeln. Über die Wintermonate werden wir voraussichtlich in Portugal segeln – soweit Covid-19 dies zulässt“, erzählt Rosa über die nahe Zukunft.

Autor: Pia Kulmesch, 08.10.2021