Neue Buslinie in Klagenfurt

Mit 05. September wird in Klagenfurt die zweite Buslinie im 10-Minuten-Takt eingeführt – die Linie C. Die Landeshauptstadt ist eine von 100 europäischen klimaneutralen und smarten Städten, die bis 2030 klimaneutral sein wollen.
Autor: Pia Kulmesch, 25.08.2022 um 12:01 Uhr

Der öffentliche Personalverkehr spielt bei der Erreichung der Klimaneutralität eine große Rolle. Wie die Nutzung des öffentlichen Busverkehrs in Klagenfurt gesteigert werden soll, ist im Mobilitätskonzept Klagenfurt 2035 und der Smart City Strategie zusammengefasst. Oberstes Gebot ist, schneller und umweltfreundlicher ans Ziel zu kommen.

Neue Linie C

Das Land Kärnten unterstützt die neue Linie C, die mit 05. September als zweite Linie im 10-Minuten-Takt eingeführt wird. Diese schafft eine attraktive öffentliche Verkehrsanbindung zwischen dem Hauptbahnhof bzw. Westbahnhof und der Universität sowie dem Lakeside Park. Die neue Linie C fährt an Werktagen zwischen 06.00 und 20.00 Uhr im 10-Minuten-Takt, am Wochenende und an Feiertagen im 20-Minuten-Takt.
„Das Land investiert bis 2024 rund 10 Millionen Euro zusätzlich, um die Taktverdichtung in den Städten zu beschleunigen. Allein in Klagenfurt wird damit das Verkehrsangebot bis 2024 um fast die Hälfte erweitert. Damit ist das landesweite Kärnten-Ticket auch in Klagenfurt sehr gut nutzbar“, informiert Mobilitätslandesrat Sebastian Schuschnig.

Weitere Linienumstellungen

Im Zuge der Linienumstellung und Einführung der Linie C kommt es zu weiteren Änderungen im Linienverkehr. Daraus ergeben sich auch einige Änderungen bei den Standplätzen und Abfahrtszeiten am Heiligengeistplatz. Alle Linienänderungen sowie die aktuellen Fahrpläne sind auch online unter www.k-m-g.at sowie ab 05. September in der KlagenfurtMobil-App abrufbar.