Nachruf: Karl Spiehs gestorben

Der Filmemacher Spiehs war Träger zahlreicher Ehrenzeichen und gewann auch eine Romy, außerdem wurde ihm der Berufstitel Professor verliehen. Spiehs hat in seiner Karriere unter anderem Serien wie „Ein Schloss am Wörthersee“ oder „Klinik unter Palmen“ produziert. Er stammte ursprünglich aus Niederösterreich und war Wahlkärntner, drehte mit Schauspielgrößen wie Peter Alexander, Roy Black und Uschi Glas. Insgesamt produzierte er mehr als 400 Kino- und TV-Produktionen. Dazu gehörten Quotenrenner wie die „Supernasen“ oder „Wenn die tollen Tanten kommen“. Spiehs‘ Filme waren top besetzt, viele heutige Stars wie Erol Sander und Thomas Gottschalk haben dem Filmproduzenten viel zu verdanken.

Seine Karriere

In den 50er Jahren sammelte der Verstorbene Erfahrungen bei der Löwingerbühne und als Assistent von Franz Antel. Im Jahre 1966 gründete Spiehs zusammen mit Karl Löwinger in München die Produktionsfirma Lisa Film, die bis heute besteht. In den Neunzigern verlegte er den Firmensitz nach Wien und Velden am Wörthersee. Mit seiner Frau Angelika verbrachte er die Sommermonate in seiner Villa am Wörthersee.
Autor: Pia Kulmesch, 27.01.2022