myVisitPass: Die digitale Eintrittskarte zum Leben

Noch stehen die gesetzlichen Rahmenbedingungen für das digitale Eintrittssystem aus Kärnten nicht fest, die App „myVisitPass“ scharrt allerdings schon in den Startlöchern – und soll uns allen mehr Sicherheit und mehr Freiheiten in vielen Lebensbereichen bringen. Die digitale Eintrittskarte gilt als Türöffner zu Lokalen, Restaurants, Unterkünften, Sport- und Kulturveranstaltungen sowie bei Dienstleistungs- und Handelsbetrieben. "Die Sommersaison ist nur mit einem einheitlichen digitalen Eintrittssystem zu retten. Andrerseits müssen wir uns daran gewöhnen, dass uns das Virus noch mindestens ein bis zwei Jahre begleiten wird und wir brauchen eine Lösung für alle Bereiche und nicht jeder ein eigenes System", so Christian Kresse, Chef der Kärnten Werbung.

So funktioniert’s

Um die Gefahr einer Verbreitung des Coronavirus im oder durch seinen Betrieb zu minimieren, braucht der Unternehmer Sicherheit. Diese wird mit einer digitalen Eintrittskarte für Gäste bzw. Kunden geschaffen, die ein Contact-Tracing erleichtert, datenschutzkonform ist & die für den Betrieb kaum Mehraufwand bedeutet. Das System hinter der digitalen Eintrittskarte ermöglicht neben der Gäste- oder Kundenregistrierung auch das Erfassen von negativen Corona-Tests, Impfungen & überstandenen Infektionen durch die Gäste selbst. Mehr Infos unter www.kaernten.at

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic, 04.03.2021