Mord auf der Klagenfurter Herbstmesse

Die Kärntner Messen, das Land Kärnten und die CityArkaden Klagenfurt unterstützten das Buch Projekt in der Reihe „Wörthersee Krimi“. Für die Messen ist es ein neuer interessanter Blickwinkel als Schauplatz in einem Krimi vorzukommen. „Die Vielfältigkeit des Messegeschäfts spiegelt sich im Buch wider. Die Kärntner Messen sind ja ein Ganzjahresbetrieb mit mehreren Geschäftsfeldern“, zeigt sich Messepräsidentin und Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz erfreut. Das Buchprojekt fand auch bei der Kulturabteilung des Landes Kärnten und CityArkaden-Manager Ernst Hofbauer Anklang. „Die CityArkaden Klagenfurt stehen für Freizeitgestaltung mit hohem Erlebniswert. Das verbindet uns mit vielen Kulturveranstaltern, deren Partner wir immer wieder gerne sind. Die Palette reicht dabei vom Theater über klassische Musik, Musical und Tanz bis hin zur Literatur wie beim vorliegenden Krimi“, betont Hofbauer.

In den Katakomben der Kärntner Messen

Doch wie ist es zum Mord auf der Messe gekommen? "Ich schreibe seit vierzehn Jahren Kärntenkrimis und es war mir von Anfang an ein Anliegen, nicht nur die Schönheit unseres Landes und die Mentalität der KärntnerInnen zu porträtieren, sondern auch die hier ansässigen Wirtschaftsbetriebe. Es war somit nur eine Frage der Zeit, bis die Klagenfurter Messe zum Schauplatz eines erfundenen Mordes wurde", erzählt der Autor Roland Zingerle.

Zum Fall

Während der Klagenfurter Herbstmesse wird der unbeliebte Landesrat Rudi Moritsch erwürgt auf einer Toilette aufgefunden. Seine in einem Nobel-Altenheim lebende Mutter beauftragt Berufsdetektiv Heinz Sablatnig damit, den Mörder zu finden. Sablatnig, der schwer mit einer Depression zu kämpfen hat, kommt einem Komplott auf die Spur, in das die Kärntner Politik, die katholische Kirche und eine Immobilien-Investmentgruppe verstrickt zu sein scheinen. Gemeinsam mit seiner Schwester, Kriminal-Chefinspektorin Sabine Oleschko, versucht der Detektiv das Rätsel zu lösen, doch je mehr Spuren sie sammeln, desto verwirrender wird der gesamte Fall. Als er erkennt, wer der Mörder ist, sieht sich Sablatnig mit seinen schlimmsten Ängsten konfrontiert.

Wird Berufsdetektiv Salblatnig den Mörder schnappen?

Der Autor

Roland Zingerle, Jahrgang 1973, lebt und arbeitet in Klagenfurt am Wörthersee. Als freier Schriftsteller verfasst der Germanist und Kommunikationswissenschaftler Romane und Sachbücher und unterrichtet Deutsche Literatur und Kreatives Schreiben.

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic , 17.07.2020