Moosburg wird Österreichs erste Glücksgemeinde

Heute ist der Spatenstich in Moosburg erfolgt: Die Marktgemeinde und der neue Verein ZUMGLUECK.JETZT schaffen "Österreichs erste Glücksgemeinde". Das Projekt zur Ortskernbelebung zielt darauf ab, mit vielfältigen Aktivitäten rund um das Thema Glück, Besucher nach Moosburg zu bringen. Gleichzeitig soll auch für die einheimische Bevölkerung die Attraktivität des Zentrums erhöht werden. Der Auftakt für das Glücksprojekt ist die Uraufführung der Glückssymphonie des Komponisten Edgar Unterkirchner und die Eröffnung der Galerie der Gedanken. Die Galerie besteht aus 23 Stationen mit den Porträts und Zitaten prominenter Persönlichkeiten (mit Kärnten-Bezug) mit internationaler Strahlkraft. Gezeichnet wurden die Porträts vom Künstler Prof. Harald Schreiber, der auch den Entwurf des "Glücksparcours" mitgestaltet hat: ein Spazier-und Erlebnisweg im Ortskern, rund um das Schloss Moosburg und die Teiche, der Glücksmomente in unterschiedlichsten Facetten bereit halten wird.

Der Ortskern von Moosburg | Credit: Ernst Peter Prokop

Wachsen erwünscht

Das Glücksprojekt ist auf mehrere Jahre angelegt und soll kontinuierlich wachsen: Die Eröffnung des Glücksparcours ist im kommenden Jahr geplant, ebenso die Abhaltung der „Glücksakademie“, die Vorträge, Diskussionen, Workshops und Kurse zum Inhalt hat. Das Moosburger Glücksprojekt wird vom Land Kärnten gefördert. Der Verein ZUMGLUECK.JETZT möchte Menschen aller Altersgruppen motivieren und sich auf das Wagnis einzulassen, „des eigenen Glückes Schmied“ zu werden.

Glücksmomente

Bürgermeister Herbert Gaggl ist glücklich: "Zum Glück haben wir die Ideen aus dem partizipativen Entwicklungsprozess der Ortskernstärkung ernst genommen und mit einem starken Team weiterverfolgt. Dadurch ist das ein Projekt in einer außergewöhnlichen Dimension geworden, das wir jetzt sukzessive umsetzen und uns noch viel Freude bereiten wird." Roland Gruber ist Vorsitzender des Vereins „ZUMGLUECK.JETZT –Initiativen zur Veredelung der Zeit“ verrät: "Das Projekt hat eine Perspektive von zehn Jahren und immer wieder werden Impulse im Ortskern für Überraschungen sorgen, wofür es sich lohnt, Zeit zu nehmen und den Augenblick zu genießen. Die Qualität in der Gestaltung ist uns wichtig und daher arbeiten wir mit internationalen DesignerInnen und KünstlerInnen zusammen." Und Arnold Mettnitzer, Präsident des Vereins „ZUMGLUECK.JETZT –Initiativen zur Veredelung der Zeit“ weiß: "Eine schöne Begegnung, ein unverhoffter Zufall, ein lang gehegter Wunsch, der in Erfüllung geht –kein Glücksmoment gleicht dem anderen. Immer aber hat er auch damit zu tun, Gemeinschaft zu erleben und zeigen zu können, was wir können! Und genau dazu möchten wir Menschen aller Altersgruppen nach Moosburg einladen und ihnen in vielfältiger Art und Weise Gelegenheiten bieten, ihres eigenen Glückes Schmied zu sein."

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic, 04.11.2020