Männerberatung: Miteinander reden im Begegnungsraum

Karlheinz Weidinger, Gewaltberater, diplomierter Ehe-, Familien- und Lebensberater und seit 18 Jahren Leiter der Männerberatung der Caritas Kärnten, hält den Austausch, die Begegnung und das Miteinander-auf-Augenhöhe-reden in „herausfordernden Zeiten unserer globalisierten Gesellschaft“ für wichtig und lädt Männer in diesem Herbst in die sogenannte Männergruppe ein, denn: „Männer müssen, um dem gesellschaftlichen Bild zu entsprechen, alles im Griff haben, cool und angstfrei sein. Das fordert, ja überfordert sie zuweilen. In der Männergruppe wollen wir gemeinsam über die aktuellen Herausforderungen reden und herausfinden, wie sie bewältigt werden können.“

Die Herausforderungen

Gesprächsthemen sind die Auseinandersetzung mit dem „Vater sein“ ebenso wie das Hinterfragen des eigenen Männlichkeitskonzeptes, der tradierten und verinnerlichten Werte sowie Normen. Thematisiert wird aber auch die Gewalt, die die Männer entweder selbst erlebt und/oder an anderen Menschen ausgeübt haben, „damit diese in aktuellen und entstehenden Beziehungen nicht angewandt beziehungsweise nicht an die Kinder weitergegeben wird“. Apropos Gewalt: Wo beginnt sie? Weidinger: „Die beginnt bereits bei der Ankündigung, jemandem etwas anzutun. Motto: Wenn du nicht machst, was ich sage, sperre ich dich ein oder schlage ich dich. Allein das Stoßen oder Stupsen ist schon körperliche Gewalt.“

Immer wieder freitags

Männergruppe – miteinander reden im Begegnungsraum: Gespräche über Themen, die Männer bewegen: am 2., 23. und 30. Oktober sowie 13., 20. und 27. November 2020, jeweils von 15 bis 17.30 Uhr in der Caritas-Männerberatung in der Hubertusstraße 5c, 9020 Klagenfurt. Ein freiwilliger Kostenbeitrag ist erwünscht. Infos und Anmeldung: Karlheinz Weidinger und Gustav Oitzl, Telefon: 0463/599 500, mobil: 0664/80 64 88 330 oder 0664/80 64 88 332; E-Mail: karlheinz.weidinger@caritas-kaernten.at

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic, 02.10.2020