Kunst im Zeichen der Solidarität

Das UNIKUM in Klagenfurt bedankt sich für die erfolgreiche Zusammenarbeit beim Ausstellungsprojekt „KUNSTTASCHE“, das am 28. Juli endet.
Autor: Pia Kulmesch, 28.07.2022 um 10:18 Uhr

Das Projekt „KUNSTTASCHE | МИСТЕЦТВО У ТОРБІ | UMETNOST V TORBI” des UNIKUM war rund sechs Wochen im öffentlichen Raum in Klagenfurt zu sehen. Verwirklicht wurde es in Zusammenarbeit mit ukrainischen Künstlern. Gemeinsam mit ihnen sowie mit österreichischen Kulturinitiativen setzte das UNIKUM ein Zeichen der Solidarität mit den von Krieg, Gewalt und Flucht betroffenen Menschen. Viele der 2.500 seriell produzierten künstlerischen Arbeiten ukrainischer Künstler sind den KUNSTTASCHEN entnommen worden.
Das Universitätskulturzentrum bedankt sich bei Kuratorin Nastia Khlestova * Настя Хлестова sowie allen mitwirkenden Künstlern für ihre Beiträge und wünscht den Besitzern der künstlerischen Arbeiten viel Freude beim Betrachten, Lesen und Aufbewahren der Kunstwerke. Besonderer Dank gilt übrigens den zahlreichen Spendern, deren Beitrag der Hilfsorganisation UKRAINIAN EMERGENCY ART FUND zugute kommt, die sich für unabhängige Künstler, Kuratoren und Kulturarbeiter einsetzt. Bisher wurden rund 1.500 Euro gesammelt, die nach Ende der Aktion auf das Konto der Hilfsorganisation überwiesen werden.
Die künstlerischen Arbeiten können auf der Internetseite des UNIKUM besichtigt und gegen einen Beitrag von 5 Euro bestellt werden. Das UNIKUM-Team und die mitwirkenden Künstler freuen sich auf umso mehr virtuelle Besuche. Mögen die Waffen schweigen und möge die Kunst sprechen!