Kärnten ist Bundesmeister 2022

Die Schülerinnen des BG/BRG/SRG Klagenfurt-Lerchenfeld gewannen zum ersten Mal in der Schulgeschichte den Bundesmeistertitel in der Sparkasse-Schülerliga.
Autor: Pia Kulmesch, 20.07.2022 um 08:15 Uhr

Nach dem 3:0-Finalsieg gegen die zweifachen Bundessieger vom BG Bregenz (25:7, 25:20, 25:20) beim Bundesfinale in Mittersill gab es für die Klagenfurterinnen einen weiteren Grund zu feiern. In der Sporthalle Lerchenfeld nahm die Mannschaft den offiziellen und frisch gravierten Sparkasse-Schülerliga Meisterteller entgegen. „Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, diesen Teller in unseren Händen zu halten. Wir haben immer an uns geglaubt und nie aufgegeben“, freute sich die Kapitänin Pascale Nagele. Auch die Trainer zeigten sich euphorisch. Wildcats-Coach und Schülerliga Volleyball-Veteran Helmut Voggenberger hob vor allem den Teamgeist hervor.

Zahlreiche Teilnehmerinnen

Über 2.400 Schülerinnen aus rund 230 Schulen spielten im vergangenen Schuljahr in der Sparkasse-Schülerliga Volleyball mit. Die Anfänge reichen in die 70er-Jahre, mittlerweile hat sich der Bewerb zum wichtigsten Schulsport-Wettbewerb Österreichs entwickelt. Über das ganze Schuljahr spielen Mädchen und Burschen in den Sportarten Volleyball und Fußball. Teamgeist und Spaß am Sport werden so gefördert.