Jugendwettbewerb: „City4you – Du bist Klagenfurt“

„Klagenfurt soll für alle Bewohnerinnen und Bewohner so lebens- und liebenswert wie nur möglich sein. Mir ist es als Jugendstadträtin besonders wichtig, die Jugendlichen stärker in die Stadtplanung miteinzubeziehen“, meint Jugendreferentin Stadträtin Corinna Smrecnik. Es geht um Mitgestaltung, um Einbringung von Ideen und Wünschen. Landesrat Daniel Fellner, der die Plattform Ideen4Kaernten ins Leben gerufen hat, weiß, dass die Community wertvolle Inputs liefert: „Viele der Ideen, die bei vorangegangenen Ideenwettbewerben zu verschiedensten Fragestellungen geniert wurden, sind in der Zwischenzeit bereits umgesetzt worden. Denn wer weiß besser, was es zum Glücklichsein braucht, als die Betroffenen selbst?“

Leitfaden

Die Teilnehmer sollten sich folgende Fragen stellen:
Wie sieht das Klagenfurt der Zukunft aus?
Wie kann die Stadt noch toleranter, nachhaltiger und weltoffener werden?
Wie kann man Klagenfurt zu einem echten Hot-Spot machen?
Welche Events wünscht man sich, welche Angebote braucht es in Klagenfurt noch?
Was ist nötig, damit man sich gerne draußen im öffentlichen Raum trifft?
Die Ideen können direkt auf dem Portal www.ideen4kaernten.at hochgeladen werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Nach der Einreichphase erfolgt die Bewertung durch eine Fachjury. Auf die Gewinner warten tolle Preise.

Autor: Pia Kulmesch, 20.01.2022