Hilfswerk Kärnten präsentiert neuen Standort

Das stetige Wachstum des Hilfswerk Kärnten machte einen neuen Verwaltungsstandort notwendig. Dieser befindet sich nun in der Waidmannsdorfer Straße 191 in Klagenfurt.
Autor: Pia Kulmesch, 04.07.2022 um 10:59 Uhr

Als man im Jahre 1999 in die 8.-Mai-Straße in Klagenfurt einzog, hatte das Hilfswerk etwa 80 Mitarbeiter – nun sind es in allen Berufsgruppen in ganz Kärnten rund 950. Aufgrund des eingeschränkten Platzangebots für die Mitarbeiter entschied man sich für einen neuen Standort. Die Zentrale befindet sich jetzt in der Waidmannsdorfer Straße: „Mit rund 1.700 Quadratmetern Fläche, ausreichend Parkplätzen und einer guten verkehrstechnischen Anbindung“, wie Hilfswerk Präsidentin Elisabeth Scheucher-Pichler verrät. Am neuen Standort sind das Management des Hilfswerks und der LSB-Netzwerkgruppe, die Administration für das Hilfswerk und für die LSB- Netzwerkgruppe sowie die Hilfswerk Bezirksstelle Klagenfurt/Klagenfurt Land untergebracht. Am Standort in der Innenstadt, 8.-Mai-Straße 47, sind das Sozialservice, das Sanitätshaus, die HWK Reisewelt, die Psychotherapie-Praxen und die schulische Freizeitbetreuung verblieben.

Eröffnung mit zahlreichen Gästen

Bei der Eröffnung des neuen Standortes waren zahlreiche Kooperationspartner sowie Gäste des öffentlichen Lebens und Wirtschaftsvertreter anwesend. Unter ihnen: Landesrat Sebastian Schuschnig, Klagenfurts Bürgermeister Christian Scheider, Vizebürgermeister Philipp Liesnig, der in Vertretung von LHStv.in Beate Prettner gekommen war, Hilfswerk Österreich Präsident Othmar Karas sowie Bischof Josef Marketz, der den Segen für die neue Hilfswerk-Zentrale gab.
Es folgte ein Tag der offenen Tür, bei dem die Besucher die vielen Angebote des Hilfswerks kennenlernen und sich auch persönlich beraten lassen konnten, abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem Fest für die vielen fleißigen Mitarbeiter.