Hilfe für Jugendliche: Josefinum erweitert Angebot

Das neue Angebot des Josefinum Viktring "Betreutes Innenwohnen" gibt Hilfestellungen für das tägliche Leben im eigenen Haushalt. Vom Einkauf über den Kontakt mit Behörden bis zur Einteilung der finanziellen Ressourcen. Das Haus 4 des Josefinum wurde speziell dafür adaptiert und umfangreich umgebaut. In vier Wohneinheiten mit Aufenthaltsräumen und Gemeinschaftsküche können die Jugendlichen das Leben in Selbstverantwortung üben. Es sind zusätzlich modern gestaltete Begegnungsräume zur Einbeziehung der Angehörigen entstanden. „Die Anforderungen an eine Therapieeinrichtung werden immer höher, dem wollen wir gerecht werden“, sagt Otto Umlauft, Obmann des Vereins Josefinum Viktring.

Kärntner Sparkasse unterstützt

Insgesamt investierte der Verein rund 800.000 Euro und war dabei auch auf Spenden angewiesen. Die Privatstiftung Kärntner Sparkasse hat das SPTZ Josefinum mit einer großzügigen Spende von 80.000 Euro unterstützt. „Gerade die Jugendlichen, die eine sozialpädagogische Unterstützung benötigen, haben sich einen guten Start in ein selbstständiges Leben verdient. Es war uns daher eine Herzensangelegenheit, das Josefinum hier zu unterstützen, besteht unsere Partnerschaft doch bereits seit über 40 Jahren“, betont Mag. Siegfried Huber, Vorstandsdirektor Kärntner Sparkasse AG und Privatstiftung Kärntner Sparkasse.

Hilfe in Notlage

Auf dem Reitplatz, auf dem wetterunabhängig das heilpädagogische Voltigieren angeboten wird, gibt es einen Stallzubau und einen Aufenthaltsraum, derzeit gibt es zwei Pferde. Das Josefinum gibt es in Kärnten seit 1898. Beherbergt werden 110 Kinder und Jugendliche in elf Wohngruppen. Die Kinder kommen aus den unterschiedlichsten Gründen über den Träger der Jugendwohlfahrt ins Josefinum.

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic , 16.07.2020