Fußball-Spektakel in Klagenfurt

Über 30.000 Fans erlebten das Fußball-Spektakel im Klagenfurter Wörtherseestadion. Die Bilder aus Kärnten wurden in über 100 Länder übertragen.
Autor: Pia Kulmesch, 10.08.2021 um 11:09 Uhr

Das Freundschaftsspiel zwischen Real Madrid und dem AC Milan endete am Sonntag mit einem torlosen Remis im Klagenfurter Wörtherseestadion. Österreichs Nationalteam-Kapitän David Alaba absolvierte sein erstes Spiel für das „Weiße Ballett“ unter Trainer Carlo Ancelotti.

Prominente Besucher

In Vertretung von Landeshauptmann Peter Kaiser ließ sich auch LHStv.in Beate Prettner das hochkarätige Spiel nicht entgehen. Mit dabei war auch Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig. „Das Wörtherseestadion hat sich als perfekte Kulisse für dieses Spitzenspiel erwiesen. Einmal mehr rückte Klagenfurt als Spielort in den internationalen Fokus und überzeugte auf ganzer Linie“, so Prettner. Sie bedankte sich auch beim gesamten Organisationsteam und bei allen Helfern. Besonders ins Auge gestochen ist die Arbeit des Roten Kreuzes, das vor dem Stadion die 3G-Einlasskontrolle übernahm.
Schuschnig betonte den Werbeeffekt Kärntens. „Kärnten hat sich mit der Austragung von seiner besten Seite gezeigt. Mit der Übertragung in alle Welt konnte ein hoher Werbewert für den heimischen Standort generiert werden. Es war etwas ganz Besonderes, die vielen Superstars live in Kärnten zu erleben“, so Landesrat Schuschnig.