Frauenschwerpunkt FEM*JAM

Donnerstag, 30.09., 20.00 Uhr

Yasmo & die Klangkantine
Yasmin Hafedh hat sich als YASMO auf der Bühne einen Ruf als vielschichtige und interessante weibliche Künstlerin im deutschen Sprachraum gemacht! Als Teenagerin brachte sie die Liebe zum Texten zum Poetry Slam, zu dessen Leitfiguren sie heute zählt. Seit etwa vier Jahren umgibt sie sich mit einer neunköpfigen Jazzband, was Yasmo & die Klangkantine ergibt! Das selbstbetitelte Debüt brachte der Band eine Nominierung für den österreichischen Musikpreis „Amadeus“ sowie einen umjubelten Auftritt bei ebendiesem. Yasmo nimmt sich kein Blatt vor den Mund und bringt die Themen Migration, Feminismus und Politik auf die Bühne! Nie predigend, aber mit großem Selbstverständnis; nie polemisch, aber immer mit einer Portion Ironie ausgestattet, ist Oberflächlichkeit hier fehl am Platz.

Freitag, 01.10., 20.00 Uhr

Kabarett: RaDeschnigs „DOPPELKLICK“
Mit Nicole und Birgit Radeschnig
Mit denselben Genen, aber völlig unterschiedlichen Suchergebnissen verlassen zwei Schwestern für einen Abend die Gemütlichkeit ihrer Paralleluniversen, um sich ihre verschiedenen Sichtweisen auf die großen Themen des Alltags ungefiltert um die Ohren zu hauen. Doppelklick ist ein Programm über Annäherung in Zeiten von gegenseitiger Abschottung und ein Hoch darauf, sich einfach mal so richtig anzuschreiben!

Samstag, 02.10., 20.00 Uhr

ALICIA EDELWEISS
When I’m enlightened, everything will be better.
Ein Bekenntnis zum seltsam Schönen.
Die Künstlerin lebt in Wien und hat Charme, Witz und Mut – und Talent fürs Songschreiben. Meist präsentiert sie die Songs in einer außergewöhnlichen Besetzung: Akkordeon, Geige, Cello! Die stilistische Heimat ist die Erinnerung an die Zeit der New Yorker Anti-Folk-Bewegung. Die theatralische Ader der Sängerin macht sich bei Auftritten in schrägen Outfits und dem Hauch von Zirkuswelt bemerkbar! Das Theatralische taucht aber auch in den Songs auf.
Line-up: Alicia Edelweiss (vocal, accordion, ukulele, guitar), Matthias Frey (vocal, violin), Lukas Lauermann (cello)

Weiter geht’s am 04.11.2021, 20.00 Uhr, mit dem Trio LA ONDA. Die kubanische Musikerin Yanet Infanzón erweckt mit ihrer Violine und Gesang ein vergessenes Kuba wieder zum Leben. Neben Kuba stehen auch Lieder aus Brasilien und Argentinien am Programm. Und am 02.12.2021, 20.00 Uhr, steht Anne Bonny auf der Bühne, die einen Abend mit Prosa, Musik und Gesang verspricht.

Autor: Pia Kulmesch, 30.09.2021