Fit und aktiv bis ins hohe Alter

Die 60plus-Generation zählt neben Menschen, die an chronischen und schweren Krankheiten leiden, zur Risikogruppe, die besonders vor dem Coronavirus geschützt werden muss. Dass man trotz äußerer Einschränkungen fit & aktiv bis ins hohe Alter bleiben kann, sollen die SeniorInnen in speziellen Workshops, Seminaren und Vorträgen lernen. "Die vergangenen Monate waren und sind coronabedingt für uns alle nicht einfach, besonders für die ältere Generation. Daher wurde ein attraktives Workshop-Programm unter Einhaltung der derzeit geltenden Sicherheitsmaßnahen erarbeitet, das seit Anfang September 2020 vom Seniorenreferat des Landes angeboten wird und auch weiterhin zur Verfügung steht", so Generationenreferentin Sara Schaar.

Gegen Vereinsamung

Das Programm besteht aus unterschiedlichsten regelmäßig stattfindenden Vorträgen, Workshops und Seminaren zu den Themen Gesundheit, Bewegung (Nordic Walking, Laufen, Koordination und Krafttraining, Feldenkrais, Autogenes Training), Ernährung, Persönlichkeitsentwicklung, Kreativität, Neue Medien oder auch wichtige Rechtsinformationen für die ältere Generation direkt vor Ort in den Kommunen unter Einhaltung der geltenden Corona- Maßnahmen. "Die Initiative zielt darauf ab, die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Kreativität der SeniorInnen zu fördern, zu erhalten und zu stärken sowie einer möglicherweise drohenden Isolation von älteren Personen entgegenzuwirken", so Schaar.

Angebot ist kostenlos

Interessierte Seniorinnen können sich an die jeweilige Gemeinde vor Ort bzw. an die Seniorenverbände wenden. Hat eine Gemeinde bzw. ein Seniorenverband genügend Interessenten, kann das gewünschte Angebot beim Seniorenreferat des Landes Kärnten abgerufen werden. Darüber hinaus können auch eigene Workshops vorgeschlagen werden. Das Land finanziert die Angebote zur Gänze. Weitere Infos finden Sie hier. Weitere Infos finden Sie hier.

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic, 23.10.2020