EUROPEADA: Fußball verbindet

Zurzeit findet die EUROPEADA, die Fußballmeisterschaft der autochthonen nationalen Minderheiten statt. Das Finale steigt am 02. Juli in Klagenfurt.
Autor: Pia Kulmesch, 01.07.2022 um 12:14 Uhr

Veranstaltet wird diese von der Föderalistischen Union Europäischer Nationalitäten (FUEN) in Zusammenarbeit mit dem Slowenischen Sportverband/Slovenska športna zveza aus Klagenfurt, dem Rat der Kärntner Slowenen/Narodni svet koroških Slovencev, dem Land Kärnten und der Republik Slowenien/Urad Vlade RS za Slovence v zamejstvu in po svetu. Noch bis zum 02.07. kämpfen die Fußballmannschaften aus ganz Europa um den Sieg der Meisterschaft, deren Motto „TOGETHER UNIQUE – SKUPAJ ENKRATNI – ZUSAMMEN EINZIGARTIG“ lautet. Mit dabei sind Männer- und Frauenteams aus ganz Europa, 19 Teams sind in den vergangenen Tagen in fünf Gruppen gegeneinander angetreten. Die Spiele werden an zwölf Orten ausgetragen, über 1.000 Sportler, Betreuerpersonen, Journalisten sowie zahlreiche freiwillige Helfer sorgen seit dem 25. Juni für Sport, Wettkampf, Spaß und vor allem Völkerverbindung.
Die EUROPEADA dient aber auch als buntes und lebensfrohes Fest der sprachlichen und kulturellen Vielfalt Europas. So finden im Rahmen der Meisterschaft zahlreiche Kultur-Events in Südkärnten statt, wie etwa am Freitag, 01. Juli, um 20.00 Uhr im Koschutastadion Sele/Zell mit den Musikern Dejan Vunjak und Brendijeve barabe.
Das Semifinale der Männer findet ebenfalls am Freitag, 01. Juli, um 14.30 sowie 17.00 Uhr in Sele/Zell statt. Das Finale der Frauen startet am Samstag, 02. Juli, um 13.00 Uhr, das Finale der Männer auch am Samstag, 02. Juli, um 16.00 Uhr, jeweils im SAK Sportpark Welzenegg.