Erste Pumptrack-Challenge

In der Landeshauptstadt fand kürzlich zum ersten Mal die Pumptrack-Challenge in der JUMPWORLD.ONE statt. Veranstaltet wurde das Event vom Radclub KAC.
Autor: Pia Kulmesch, 05.10.2022 um 08:17 Uhr

Mehr als 50 Starter im Alter von zwei bis 18 Jahren versuchten, mit ihren Mountainbikes ohne zu treten Geschwindigkeit aufzubauen; und zwar nur durch das Hoch- und Niederdrücken des Körpers, die so genannte „Pump“-Bewegung. Die Jüngsten starteten mit dem Laufrad und schafften den Kurs ebenso wie die Junioren.
Die schnellste Zeit des Rennens erreichte Simeon Sachse mit 18.96 Sekunden. Insgesamt ging jeder Fahrer dreimal an den Start, der beste Lauf wurde gewertet. Auf die Menge wartete allerdings noch ein ganz besonderes Highlight: BMX-Profi und Teamrider im Action-Team der JUMPWORLD.ONE, Kevin Böck aus Klagenfurt, beeindruckte mit einer kleinen Showeinlage. Der österreichische BMX-Meister und sein Freund, Flatland-BMX-Veteran Ibo, setzten mit ihrer Show ein Zeichen und zeigten den jungen Sportlern, dass der Spaß am Bike im Vordergrund steht.

Mehrere Biker auf der Strecke

Moderiert wurde die Veranstaltung vom Präsidenten des Kärntner Radsportverbandes und ehemaligen Radprofi Paco Wrolich. Für das leibliche Wohl sorgte der Chef des hauseigenen Restaurants „DIPS“, Sascha Hudelist. Für das kommende Jahr ist bereits eine 14-tägige Pumptrack Challenge in der JUMPWORLD.ONE geplant.