Die 3 besten Wörthersee-Filme

Rund 30 Wörthersee-Filme drehte Karl Spiehs im Laufe seiner Karriere. Der Charme der Filme kommt vor allem von der atemberaubenden Natur-Kulisse Kärntens, aber auch der abgelichtete Luxus, der sich rund um den See abspielt, zieht Viele in seinen Bann. Film- und Literaturwissenschaftler Arno Rußegger (Universität Klagenfurt) untersuchte die „Wörthersee-Ära“ im Kino. Dieser betont, dass die Wörthersee-Filme vor allem von der Persönlichkeit Karl Spiehs und seiner Art, Filme zu produzieren, gezeichnet waren. So soll Spiehs ein Gefühl für publikumstaugliche Filme gehabt haben und dafür, Schauspieler zu fördern. Stars wie Thomas Gottschalk, Uschi Glas, Mike Krüger, Peter Alexander Rudi Carrell und Roy Black arbeiteten mit dem Produzenten zusammen.
Laut Rußegger transportieren die Wörthersee-Filme „einen beachtlichen Spaß-Faktor, eine besondere Unbekümmertheit und Ausgelassenheit“, die mit der damaligen Realität – angesichts der zu dieser Zeit vorherrschenden politischen Konflikte im Land – nichts zu tun hatten.

Hilfe, ich liebe Zwillinge

In der turbulenten Verwechslungskomödie beobachten wir den jungen Nachwuchs-Paparazzo Andy Hard bei seinen chaotischen Versuchen, unbemerkt Schnappschüsse des gefeierten Models Hanna Peters aufzunehmen. Dass es Letztere in Gestalt ihrer Zwillingsschwester Renate doppelt gibt, macht nicht nur all seine Bemühungen zunichte, sondern setzt auch ein amüsantes Verwirrspiel in Gang. Unter der Regie von Peter Weck agiert das Wörthersee-Traumpaar Uschi Glas und Roy Black neben weiteren deutschen Kinogrößen wie Eddi Arent und Georg Thomalla. Im Zuge der Premiere (1969) dieses Wörthersee-Klassikers, der in der Bundesrepublik Deutschland 2,5 Millionen Besucher ins Kino lockte, wurden auch die Siegerinnen eines Zwillings-Castings vorgestellt: Die Schwestern Ulli und Gaby König waren in weiterer Folge in den Lisa Film-Produktionen „Wenn die tollen Tanten kommen“ und „Das haut den stärksten Zwilling um“ zu sehen.

Unsere Pauker gehen in die Luft

In diesem 1970 veröffentlichten Lehrer-Schüler-Klamauk sind es ebenfalls Zwillinge, die von Georg Thomalla verkörperten Harry und Oskar Weber, sowie die resolute Petra Thorsten (Wencke Myhre), die sich als Mann ausgibt, um in eine ausschließlich Männern vorbehaltene Flugschule eintreten zu können, die für ein vergnügliches Durcheinander sorgen. Neben den spektakulären Kunstflugeinlagen des Piloten Herbert Thonhauser der Flugschule Feldkirchen weiß der Film vor allem mit einer Reihe populärer Schlager der Hauptdarsteller Wencke Myhre und Chris Roberts zu begeistern. So bekommen geneigte Schlagerliebhaber unter anderem „Er hat ein knallrotes Gummiboot“ oder „Ich bin verliebt in die Liebe“ zu hören.

Ein Schloss am Wörthersee

Zwar kein Film, aber dennoch Kult: Ein Schloss am Wörthersee. Die 34-teilige deutsch-österreichische Fernsehserie wurden zwischen 1990 und 1992 von der Produktionsfirma Lisa Film für den Sender RTL produziert. In den ersten beiden Staffeln spielt Roy Black die Hauptrolle, in der dritten Staffel dann Uschi Glas. Eingefangen wurden nicht nur wunderschöne Landschaftsbilder rund um den Wörthersee, sondern auch der Luxus des Society-Hotspots im Süden Österreichs. Zahlreiche Stars kommen in der Serie vor, neben Black und Glas etwa Otto Retzer, Pierre Brice oder Helmut Fischer.

Autor: Pia Kulmesch, 28.01.2022