Daumen drücken fürs Neujahrsbaby!

Alle Jahre wieder warten wir gespannt auf das Neujahrsbaby. In Kärnten hat es in der Vergangenheit einige davon gegeben. Hier ein kleiner Überblick.
Autor: Pia Kulmesch, 29.12.2022 um 10:00 Uhr

Um 3.26 Uhr war es vor knapp einem Jahr, am 01.01.2022, so weit – und zwar in Villach, wo die kleine Klara im Krankenhaus das Licht der Welt erblickte. Das Mäderl hatte bei der Geburt ein Gewicht von 3466 Gramm und eine Größe von 48 Zentimetern. Für die beiden in Döbriach lebenden Eltern Lisa und Paul Kern war es das erste Kind und die Freude über das Neujahrsbaby groß!

Julian war der Erste

Im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit freute man sich Anfang 2021 über den süßen Julian, der um 14.05 Uhr am Neujahrstag seinen ersten Schrei machte! Der Bub war bei der Geburt 50 Zentimeter groß und wog 3.150 Gramm. Für Mama Anja Wieland und Papa Patrick Egger war es ebenfalls das erste Kind, das in Friesach aufwächst.

Eine Wölfin kam zur Welt

Im Landeskrankenhaus Wolfsberg begrüßte man am 01.01.2020 die kleine Emilia, deren Eltern aus der Steiermark kommen. Eigentlich wäre der Termin bereits am 20. Dezember gewesen, aber Emilia ließ sich Zeit. Um 16.07 Uhr am Neujahrstag war es dann so weit und das Mädchen wurde mit 3.705 Gramm Körpergewicht und 54 Zentimetern Größe geboren.

Baby mit Mutter

Sie war die Schnellste

Elisa sorgte am 01. Jänner 2018 für Freude im Landeskrankenhaus Villach, denn um 0.35 Uhr war sie endlich auf der Welt. Mit 3.065 Gramm und 51 Zentimetern wurde den Eltern, Katrin Hochenwarter und Daniel Tapeiner aus Kötschach-Mauthen, ein gesundes Mäderl geboren. Das Besondere: Elisa kam als so genannten „Sternengucker-Kind“ zur Welt – und zwar mit dem Gesicht nach oben.

Lea hatte es eilig

Nur eine Stunde vor der Geburt wurde die Mutter von Lea, Sarah Binter, im Krankenhaus aufgenommen. Und um 0.26 Uhr war Lea bereits da: im LKH Villach brachte Sarah ihre kleine Tochter zu Neujahr 2015 zur Welt. Das Mädchen wog bei der Geburt 3.640 Gramm und war 53 Zentimeter groß. Die Geburt verlief laut dem Ärzteteam ohne Probleme.