Dank- und Anerkennungsurkunde für Zivilcourage

Dank der raschen Reaktion der Brüder Lukas und Florian Schmied konnte ein Tankstellenräuber nach seinem Überfall rasch festgenommen werden.
Autor: Pia Kulmesch, 20.07.2022 um 10:47 Uhr

Vor kurzem betrat ein Mann, der mit einem Messer bewaffnet war, eine Tankstelle – mit der Absicht, diese auszurauben. Lukas Schmied war Zeuge des Überfalls und meldete ihn sofort bei seinem Bruder Florian, der bei der Polizei arbeitet. Lukas Schmied nahm die Verfolgung des Täters auf und übermittelte seinen Standort ständig der Polizei. Die Exekutive leitete die Fahndung ein, auch Florian Schmied war dabei. Der Täter konnte kurze Zeit später gefasst werden.
Am Tag des Überfalls arbeiteten Denis Jamnik und Claudia Sekoll in der Tankstelle. Diese wurde von Jamnik zum Thema „Verhalten bei einem Überfall“ eingeschult. Ausgerechnet an diesem Tag hatte Sekoll auch ihren ersten Arbeitstag und noch dazu Geburtstag. Das Glück war auf ihrer Seite – keinem der Bediensteten ist während des Unfalls etwas passiert.

Zivilcourage

Klagenfurts Bürgermeister Christian Scheider nennt die Brüder Schmied als „ein gutes Beispiel dafür, wie man das Richtige zur richtigen Zeit am richtigen Ort tun kann.“ Zivilcourage sei in der heutigen Zeit immer seltener geworden.
Für ihren Einsatz im Dienste der Sicherheit in der Landeshauptstadt Klagenfurt wurden Lukas und Florian Schmied sowie Inspektor Christoph Metschitzer mit der Dank- und Anerkennungsurkunde der Landeshauptstadt Klagenfurt geehrt. Aufgrund seiner bevorstehenden Vaterschaft bekam Metschitzer ebenfalls einen Babystrampler geschenkt, er selbst war bei der Ehrung nicht anwesend. Denis Jamnik und Claudia Sekoll erhielten für ihre Tapferkeit während des Überfalls Badetücher und Blumen.