Coronavirus: PCR-Gurgeltests in Kärnten

In insgesamt 102 Apotheken und 101 SPAR-Filialen können PCR-Tests abgeholt und für die nötige Laborauswertung wieder abgegeben werden. Auf www.test.zmdx.at ist eine erforderliche Einmalregistrierung möglich. Voraussetzung für die Tests ist ein Smartphone, weil nicht nur die Registrierung nötig ist, sondern auch ein Video vom Gurgeln erstellt werden muss.

Teststraßen werden entlastet

„Mit dem flächendeckenden und wohnortnahen Angebot können wir nicht nur den steigenden Bedarf am PCR-Tests abdecken, sondern entlasten damit auch die öffentlichen Test-Straßen, die für all jene aufrecht bleiben, die kein Smartphone benutzen. Auch das Test-Angebot in den Apotheken bleibt aufrecht“, betont Gerd Kurath, Leiter des Landespressedienstes. Um ein Ergebnis innerhalb von 24 Stunden liefern zu können, muss die Abgabe Montag bis Freitag täglich bis 15.00 Uhr erfolgen. In SPAR-Filialen, die am Samstag länger als bis Mittag offen haben, ist die Abgabe an diesem Tag auch bis 15.00 Uhr möglich. Das Ergebnis wird dann per SMS übermittelt, wie auch in den Teststraßen. Die Auswertung erfolgt in einem Grazer Labor. Es verfügt über die Kapazitäten, 100.000 bis 120.000 Kärntner Gurgeltests pro Woche auszuwerten. Das Testergebnis ist auch Grüner Pass-tauglich. Alle Abgabestellen der PCR-Gurgeltests, Infos und Erklärungsvideos auf: https://coronainfo.ktn.gv.at/kaernten-gurgelt

Autor: Pia Kulmesch, 12.11.2021