Buchlesung in der Evangelischen Superintendentur

In den Räumen der Evangelischen Superintendentur in Villach ist ein unterhaltsamer Spätnachmittag geplant – ganz im Zeichen der Kunst und Literatur.
Autor: Pia Kulmesch, 17.11.2022 um 11:51 Uhr

Am 25. November, 17.00 Uhr, werden in der Villach Italienerstraße im Rahmen der Ausstellung „Inspiration.Natur“ der Klagenfurter Künstlerin Ilse Menschik-Hartlieb Texte vorgetragen. Konkret geht es um Ausschnitte aus den Büchern „Habt’s a bissl Zeit?“ von Alexander „Ali“ Telesko sowie „Viel mehr geht nicht!“ von Arno Wiedergut. Telesko liest selbst, für Wiedergut übernimmt Superintendent Manfred Sauer diese Rolle. Die Besucher dürfen sich auch auf musikalische Unterhaltung und kleine Imbisse freuen.

So kennt man sie

Telesko zählt zu den bekanntesten Vertretern und Akteuren des Villacher Faschings. Als „Apotheker“ war er von 1981 bis 2005 sowie im Jahr 2015 im Einsatz. Die jeweiligen Texte hat Ali Telesko selbst geschrieben bzw. aufgeschnappt und für sich aufbereitet. Arno Wiedergut war Journalist für die Kleine Zeitung und war auch für andere Printmedien tätig. Er war zwischenzeitlich sogar Leiter des APA-Büros in Kärnten und ist Mitautor zahlreicher Bücher.

Alexander "Ali" Telesko und Arno Wiedergut

Zur Künstlerin

Ilse Menschik-Hartlieb zeigt in ihrer Ausstellung vorwiegend Xylographien und Landschaften, Tiere und Pflanzen. Sie schneidet die Motive in Holzplatten und druckt sie auf einer 150 Jahre alten Hebelpresse. Beim Drucken experimentiert sie auch mit Farbholzschnitten.