LILIAIR hebt ab!

Mit zwei Flugzeugen verbindet LILIAIR die Alpe-Adria-Region und Europa. In Kärnten werden tägliche Verbindungen nach Frankfurt, Hamburg und München angeboten.
Autor: Pia Kulmesch, 21.12.2022 um 11:00 Uhr

Die LILIHILL Group, auch Mehrheitseigentümer des Airport Klagenfurt, investiert in die Internationalisierung sowie den Tourismus Kärntens. Damit wird erstmals seit Jahren in Österreich wieder eine Passagierfluglinie gegründet. Abgehoben wird mit zwei Flugzeugen des Typs CRJ900. Platz gibt es für 90 Passagiere. Tickets für die Destinationen Frankfurt, Hamburg und München können ab März 2023 sowohl telefonisch als auch online und in weiterer Folge direkt vor Ort am Heimatflughafen in Klagenfurt ergattert werden.

Auf Nachhaltigkeit bedacht

Die beiden Flugzeuge werden, nachdem sie für eine renommierte europäische Fluggesellschaft geflogen sind, nun von einem Flugbetriebspartner geleast und betrieben. Bereits im Jahr 2030 möchte LILIAIR als Vorreiter für nachhaltigen Flugverkehr CO2-neutral fliegen, wenn flugbetriebliche Vorschriften das auch möglich machen.

Wirtschaftsmotor

Mit der neuen Fluglinie werden rund 45 neue Arbeitsplätze geschaffen. Eingestellt werden Piloten, Flugbegleiter, Bodenpersonal und Fachkräfte im kaufmännischen und technischen Bereich.